Karneval

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Der Wetterbericht zu Heiligabend 24.12.2017: Heute meist bedeckt, im Norden und Osten Windböen, an den Küsten sowie im Bergland Sturmböen. An den Alpen bei teils klarem Himmel heute früh Frost.

Vorhersage – heute:

Heute früh und tagsüber überwiegt starke Bewölkung, aus der gelegentlich leichter Regen oder Nieselregen fällt. Südlich der Donau scheint dagegen im Tagesverlauf zunehmend die Sonne, im dortigen höheren Bergland bereits ab dem Vormittag.

Die Temperatur steigt auf milde 7 bis 12 Grad. Im Süden weht schwacher bis mäßiger, sonst frischer Südwest- bis Westwind. Im Norden und Osten werden starke bis stürmische Böen erwartet, an der See und im Bergland Sturmböen. In exponierten Gipfellagen kann es schwere Sturmböen geben.

In der Nacht zum Montag fällt abgesehen vom Süden aus dichten Wolken zeitweise etwas Regen oder Nieselregen. Die Tiefstwerte liegen in der Nordhälfte zwischen 9 und 5 Grad, im Süden zwischen 6 und 0 Grad. In Alpennähe ist der Himmel länger klar, daher sinken die Temperaturen dort wie auch in höheren Mittelgebirgslagen auf 0 bis -7 Grad.

Wetterlage:

Deutschland liegt am nordöstlichen Rand eines Hochs über Westeuropa. Mit einer westlichen bis nordwestlichen Strömung werden dabei über die Weihnachtsfeiertage hinweg milde und feuchte Luftmassen herangeführt.

Vorhersage – morgen:

Am Montag (1. Weihnachtsfeiertag) scheint zunächst im süddeutschen Bergland die Sonne. Im Tagesverlauf setzt sich diese dort zunehmend auch in tieferen Lagen durch. Auch über der Mitte und im Westen kann es am Nachmittag zu etwas Sonnenschein kommen. Im Norden bleibt es dagegen dicht bewölkt mit zeitweiligem Sprühregen. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 11 Grad, mit den höchsten Werten im Norden und Westen. Es weht schwacher bis mäßiger, im Norden teils frischer Südwestwind mit starken Böen. An der See und im höheren Bergland werden Sturmböen erwartet.

In der Nacht zum Dienstag ist es im Norden und in Teilen der Mitte dicht bewölkt mit etwas Sprühregen. Je weiter im Süden, desto häufiger ist der Himmel klar. Dort kann sich teils dichter Nebel bilden. Die Tiefstwerte liegen im Norden und Westen zwischen 6 und 3 Grad, im Osten und Süden zwischen 4 und -2 Grad. Bei klarem Himmel gibt es südlich der Donau Tiefstwerte zwischen -1 und -6 Grad, in einzelnen Alpentälern auch noch darunter.

Vorhersage für Deutschland von Dienstag, 26.12.2017 bis Dienstag, 02.01.2018 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach:

Wechselhaft und windig, meist recht mild.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 30.12.2017:

Am Dienstag kommt im Westen starke Bewölkung mit Regen auf. Sonst ist es wechselnd bis stark bewölkt, es bleibt aber trocken. Ganz im Osten und an den Alpen kann es sogar aufheitern. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 5 und 10 Grad, am Oberrhein werden bis 12 Grad erreicht. Im höheren Bergland liegen die Werte etwas über 0 Grad. Der Südwestwind frischt auf mit starken Böen in der Westhälfte, im Bergland und an der See sind Sturmböen, teilweise sogar schwere Sturmböen zu erwarten.

In der Nacht zum Mittwoch regnet es vor allem im Westen und an den Alpen. Im höheren Bergland fällt Schnee. Der Wind frischt von Westen her auf mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland mit Sturmböen. Die Tiefstwerte liegen bei 5 Grad an der Küste und -2 Grad am Alpenrand.

Am Mittwoch kommt erneut von Westen her Regen auf. Das Regengebiet erreicht bis zum Abend auch die Osthälfte. Zuvor ist im Osten sowie am Alpenrand auch mal die Sonne zu sehen. In den Bergen oberhalb von etwa 500 m fällt Schnee. Die Temperaturen steigen auf 4 Grad im Südosten und 8 Grad im Westen. Der Wind weht mäßig und im Norden frisch aus Südwest und später aus West. Auf den Bergen sowie an der See sind steife bis stürmische Böen möglich.

In der Nacht zu Donnerstag kühlt es auf 4 Grad an der Nordsee und -5 Grad an den Alpen ab. Verbreitet gibt es Bodenfrost.

Am Donnerstag und Freitag ist es wechselhaft mit Regen oder Regenschauern, in den Bergen oberhalb von etwa 500 m gibt es Schnee. Wolkenauflockerungen sind am ehesten im Süden oder im Osten zu erwarten. Die Temperaturen steigen auf 3 Grad im Südosten und 6 Grad in Ostfriesland. Der Wind weht mäßig bis frisch und in Küstennähe sowie in Kammlagen der Gebirge stark und in Böen stürmisch aus westlicher Richtung. In den Nächten kühlt es auf 3 Grad an der Küste und -5 Grad am Alpenrand ab. Abgesehen vom Nordwesten gibt es recht verbreitet leichten Bodenfrost

Am Samstag ist es wechselhaft mit Regen oder Regenschauern, vereinzelt gibt es im der Westhälfte auch ein Gewitter. Auflockerungen gibt es am ehesten an den Alpen. Die Temperaturen steigen auf 5 Grad im Südosten und 11 Grad am Oberrhein. Der Westwind weht mäßig bis frisch, an der Küste und auf den Bergen mit stürmischen Böen oder Sturmböen. In exponierten Berglagen sind auch orkanartige Böen möglich.

In der Nacht zu Sonntag gehen die Temperaturen auf 5 bis 1 Grad zurück. Im äußersten Süden besteht die Gefahr von Bodenfrost.

Trendprognose für Deutschland, von Sonntag, 31.12.2017 bis Dienstag, 02.01.2018:

Weiterhin unbeständig und für die Jahreszeit recht mild.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Rolf Ullrich

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Mittelrhein-Tageblatt-News-vom-Wetter-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/Mittelrhein-Tageblatt-News-vom-Wetter--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinWettervorhersage24.12.2017,Aktuell,Allgemein starke Bewölkung,Nachrichten,News,südlich der Donau Sonnenschein,und Wetterprognose für Deutschland,Wetterbericht für Heiligabend,WettervorhersageDeutschland - Der Wetterbericht zu Heiligabend 24.12.2017: Heute meist bedeckt, im Norden und Osten Windböen, an den Küsten sowie im Bergland Sturmböen. An den Alpen bei teils klarem Himmel heute früh Frost. Vorhersage - heute: Heute früh und tagsüber überwiegt starke Bewölkung, aus der gelegentlich leichter Regen oder Nieselregen fällt. Südlich...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt