Andernach – Sonderkontrolle zur Bekämpfung der Drogenkriminalität

Nachrichten-aus-Andernach-RLP-Andernach – Am 06.03. und 08.03. führte die PI Andernach zusammen mit dem Hauptzollamt Koblenz und der Bundespolizei Koblenz Sonderkontrollen im Dienstgebiet durch.

Schwerpunkt waren hier die Bekämpfung der Drogenkriminalität und die Kontrolle reisender Täter. Das Ergebnis der Kontrollen war erschreckend. Insgesamt wurden bei 14 Personen Drogen aufgefunden. 2 Fahrzeugführern wurde eine Blutprobe entnommen, da hier der Verdacht des Drogenkonsums besteht. Insgesamt konnten fast 70 g. Drogen sichergestellt werden.

Bei einem männlichen Heranwachsenden wurden zudem 100EUR Bargeld, vermutlich Dealergeld, beschlagnahmt. Außerdem mußte er seine beiden Handys den Polizisten aushändigen, da diese ebenfalls sichergestellt wurden.

Weiterhin wurden 3 Steuerstraftaten aufgedeckt. Teils müssen hier Steuern in Höhe von 2000EUR nachbezahlt werden. Ein Steuerstrafbefehl konnte direkt vor Ort vollstreckt werden.

Bei einer Person wurde ein verbotenes Messer aufgefunden, ihm droht ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz.

Der Aufenthalt eines Straftäters, den die österreichischen Ermittlungsbehörden europaweit suchten, konnte ebenfalls ermittelt werden.

OTS: Polizeidirektion Koblenz

 

 

Kommentare sind geschlossen.