B41 / Bärenbacher Brücke – Straßenverkehrsgefährdung + Verkehrsunfall mit verletzten Personen

strassenverkehrsgefaehrdung-verkehrsunfall-mit-verletzten-personen

Verunfallter PKW – Foto: Polizei

B41 / Bärenbacher Brücke – Am 21.04.2018, erging um 20.18 Uhr über die Integrierte Rettungsleitstelle Bad Kreuznach die Meldung über einen schweren Verkehrsunfall mit im Fahrzeug eingeklemmten Personen auf der B41 Höhe „Bärenbacher Brücke“.

Vor Ort konnte folgender Unfallhergang festgestellt werden: Der 25- jährige alleinbeteiligte Unfallverursacher befährt die B41 aus Richtung Idar-Oberstein Kommend in Richtung Kirn. Gemäß Zeugenaussagen überholte der Unfallfahrer trotz Überholverbots mehrere PKW.

Nach einer langgezogenen Linkskurve, kommt der Fahrer, wahrscheinlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Fahrbahn ab und stößt gegen einen Felsen, wobei sich der PKW überschlug. Beide Insassen des verunfallten PKW konnten von engagierten Ersthelfern aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Die 17-jährige schwangere Beifahrerin wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Wittlich verbracht, der Unfallverursacher wird nach Erstversorgung durch den Notarzt ins Klinikum IO verbracht.

Gegen den Unfallverursacher wird ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen hinsichtlich der Fahrtüchtigkeit dauern an. Bei der Unfallaufnahme vor Ort konnten mehrere Zeugen erfasst werden.

Weitere Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Kirn oder jede andere Polizeidienststelle.

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

 

 

Kommentare sind geschlossen.