Erstellt durch: | 14. Januar 2017

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Landau und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

feuerwehr-aktuellBad Bergzabern – Am Freitagnachmittag, gegen 13:00 Uhr, kam es zu einem Wohnhausbrand in Bad Bergzabern. Ein 46-jähriger Bewohner konnte nur noch tot durch die Feuerwehr geborgen werden.

Seine 75-jährige Mutter, die das Reihenendhaus ebenso bewohnt, konnte noch das Haus verlassen und wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht.

Die Brandursache ist noch nicht geklärt. Die Kriminalpolizei hat noch am Nachmittag die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

Das Haus ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!