Bad Doberan – Rettungssanitäter mit Messer bedroht

Aktuelles von der Polizei -Bad Doberan (MV) – Ein 66-jähriger Kühlungsborner bedrohte am 30.09.2016 gegen 23:00 Uhr drei Rettungssanitäter, die ihn medizinisch versorgen wollten, mit einem Küchenmesser.

Im Vorwege des Vorfalls trank der Täter mit drei weiteren Personen in seiner Wohnung alkoholische Getränke, als sich sein Gesundheitszustand verschlechterte. Ein Gast verständigte daraufhin gegen den Willen des Gastgebers den Notruf 112.

Als die Rettungssanitäter Minuten später eintrafen, bedrohte der Tatverdächtige sie im Flurbereich seiner Wohnung mit einem vorgehaltenen Küchenmesser und rief den Sanitätern entgegen:“ Haut ab! Ich steche Euch ab! Verpisst Euch!“. Die Sanitäter verließen daraufhin zunächst das Haus und warteten auf die alarmierten Polizisten. Gemeinsam konnte der aufgebrachte Patient beruhigt und anschließend medizinisch behandelt werden.

Die größte Befürchtung des Täters erfüllte sich nicht. Ihm blieb ein Krankenhausaufenthalt erspart. Er konnte in seiner Wohnung bleiben. Allerdings wird nun gegen ihn wegen Bedrohung ermittelt. Das Tatmesser stellten die Polizeibeamten sicher.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!