Bad Kreuznach – Einfache Formel: Mehrfache Körperverletzung + Sachbeschädigung am Funkstreifenwagen = Ausnüchterungszelle

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Bad Kreuznach -.Aktuell jpgBad Kreuznach – Ein polizeibekannter 32-Jähriger aus Bad Kreuznach verursachte am Dienstagabend einen größeren Polizeieinsatz.

Zunächst meldeten sich Bekannte und Familienangehörige per Notruf und teilten mit, dass der 32-Jährige zu Hause am Ausrasten wäre. Als die Beamten an dem genannten Mehrfamilienhaus eintrafen, stellte sich heraus, dass der alkoholisierte 32-Jährige seine Ehefrau, eine Bekannte sowie deren Tochter u. a. durch Schläge verletzt hatte.

Die Beamten trennten den 32-Jährigen von den geschädigten Personen und legten ihm Handschellen an. Im weiteren Verlauf zerkratzte der 32-Jährige mit den Handschellen absichtlich die Motorhaube eines Streifenwagens. Aufgrund seines Verhaltens verbrachte der 32-Jährige die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Die Geschädigten wurden allesamt leicht verletzt. Der Sachschaden am Streifenwagen wurde auf 500,- EUR geschätzt.

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!