Bad Kreuznach – Fahrt unter Drogeneinfluss und möglicherweise ohne Fahrerlaubnis

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Bad Kreuznach -Bad Kreuznach – Während einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Freitag, 28.07.2017, 21:00 Uhr Tatort: Bad Kreuznach, Heidenmauer konnten die Beamten bei einem 39-jährigen Pkw-Fahrer aus Bad Kreuznach Anzeichen auf einen aktuellen Betäubungsmittelkonsum erkennen.

Ein durchgeführter Schnelltest reagierte dementsprechend positiv auf THC. Im weiteren Verlauf der Kontrolle kamen erhebliche Zweifel an der Echtheit des vom 39-Jährigen mitgeführten ausländischen Führerscheins auf. Eine Überprüfung des Dokuments auf der Dienststelle erhärtete den Verdacht.

Der Führerschein wurde sichergestellt. Dem 39-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurden eingeleitet. Aufgrund des positiven Schnelltests wurde außerdem ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das BtMG eröffnet.

Sollte der Schnelltest durch die Blutprobe bestätigt werden, kommen auf den 39-Jährigen zusätzlich ein Bußgeld in Höhe von 500,- EUR und ein Fahrverbot zu.

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!