Nachrichten-aus-Bad-Kreuznach-Aktuell-Bad Kreuznach – „Der Käsewagen wird natürlich auch weiterhin eine Genehmigung für den Wochenmarkt bekommen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.

Wegen des vorübergehenden Umzugs des Wochenmarktes an die Pauluskirche sei es jedoch aktuell sehr schwer, allen Beschickern einen angemessenen und vor allem nicht matschigen Platz zuzuweisen, erklärte Mathias Weyand, zuständig für Messen und Märkte bei der Stadtverwaltung. Im Notfall müssen die Stände auf die Grünflächen ausweichen.

Der Platz, den Kristina Krähling mit ihrem Käsestand bisher auf dem Kornmarkt eingenommen hat, hat das Ordnungsamt in seine weitere Planung aufgenommen. Der Platz wird mit dem Umzug des Marktes auf den Kornmarkt nach dessen Umgestaltung nachbesetzt.

„Dann planen wir gerne wieder mit dem Käsestand“, sagte Weyand, „der neue Betreiber hat sich aber noch nicht bei uns gemeldet.“

***
Stadtverwaltung Bad Kreuznach
Isabel Gemperlein
Pressesprecherin
Hochstraße 48

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Nachrichten-aus-Bad-Kreuznach-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Nachrichten-aus-Bad-Kreuznach-Aktuell--120x120.jpgMittelrhein-TageblattAktuellAllgemeinBad KreuznachRheinland-PfalzWirtschaft15.01.2018,auf dem Wochenmarkt,Bad Kreuznach,für Käsestand,Lokales,Nachrichten,News,Stadt bemüht sich um Lösung,WirtschaftBad Kreuznach - „Der Käsewagen wird natürlich auch weiterhin eine Genehmigung für den Wochenmarkt bekommen“, sagte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer.Wegen des vorübergehenden Umzugs des Wochenmarktes an die Pauluskirche sei es jedoch aktuell sehr schwer, allen Beschickern einen angemessenen und vor allem nicht matschigen Platz zuzuweisen, erklärte Mathias Weyand, zuständig...24.Stunden immer aktuelle News und Ratgeberthemen