Bad Kreuznach – Versuchter Raub mit anschließender einfacher Körperverletzung in der John-F.-Kennedy-Straße – Wer kann Hinweise geben?

Nachrichten-aus-Bad-Kreuznach-Aktuell-Bad Kreuznach – Am 03.01.2018, gegen 22:00 Uhr, war ein 20-Jähriger zu Fuß von der John-F.-Kennedy-Straße in einen schmalen Weg zwischen dem Altersheim und der Synagoge eingebogen.

Dort wären ihm drei Männer entgegengekommen. Einer wäre hierbei maskiert gewesen und habe “Sachen” von ihm gefordert. Der 20-Jährige wäre der Aufforderung jedoch nicht nachgekommen. Hieraufhin habe ihn der Maskierte mit Schlägen und Tritten eingedeckt und hierbei versucht ihm Gegenstände aus den Taschen zu rauben.

Dies wäre dem vermeintlichen Räuber jedoch nicht gelungen. Dem Geschädigten wäre nämlich die Flucht mit einer Vorwärtsrolle durch die Beine des Täters gelungen. Kurz vor seiner Wohnanschrift wäre er dann erneut auf die Personengruppe getroffen, wobei er abermals von dem Maskierten mit Faustschlägen attackiert worden wäre.

Hierbei wäre dem Geschädigten sodann die Flucht in seine Wohnung gelungen.

Die beiden Begleiter des bis dato unbekannten Täters hätten nicht in die Handlungen eingegriffen. Entwendet wurde letztendlich nichts.

Der 20-Jährige erlitt ein Hämatom an der linken Schläfe und Rötungen im linken Gesichtsbereich, sowie am Hinterkopf.

Die Personengruppe konnte durch den Geschädigten wie folgt beschrieben werden:

Täterbeschreibung:Ca. 1,75m, schwarze Sturmmaske, dunkle Kleidung.

Begleiter 1:Ca. 1,80m, dunkle Kleidung, dunkler Vollbart.

Begleiter 2:Ca. 1,85m, schwarze Jacke der Marke Wellensteyn.

Hinweise bitte an:

Polizeiinspektion Bad Kreuznach

Telefon: 0671-8811-0

pibadkreuznach@polizei.rlp.de

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

 

 

Kommentare sind geschlossen.