MVZ Kreisklinik Bad Neustadt mit dabei

p1060276_urkundenuebergabe-mvz-nes
Das MVZ Kreisklinik Bad Neustadt ist ab sofort Mitglied in der Klinik-Kompetenz-Bayern. Bei der Übergabe der Mitgliedsurkunde waren dabei (von links):
MVZ-Geschäftsführer Dominik Rost, KKB-Vorstand und Main-Klinik-Geschäftsführer Prof. Dr. Alexander Schraml, Landrat Thomas Habermann sowie Dr. Waldemar Hohm (Facharzt für Chirurgie, Notfallmedizin).
FOTO: Landratsamt

Bad Neustadt a. d. Saale (BY) – Das MVZ Kreisklinik Bad Neustadt, ein kommunales Medizinisches Versorgungszentrum unter dem Dach des Landkreises Rhön-Grabfeld, ist jüngst dem Klinik-Verbund „Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB)“ beigetreten. Ein Novum: Denn damit wurde erstmals in der KKB ein MVZ ohne ein angegliedertes Krankenhaus aufgenommen. „Damit sich das MVZ Kreisklinik Bad Neustadt unserem Klinik-Netzwerk anschließen konnte, mussten wir extra unsere Satzung ändern“ sagt Prof. Dr. Alexander Schraml, KKB-Vorstand und zugleich Geschäftsführer der Main-Klinik Ochsenfurt „wir freuen uns deshalb sehr, wenn wir zukünftig weitere kommunale Versorgungszentren in unserem Verbund begrüßen dürfen.“

„In der Gesundheitsregion PLUS verfolgen auch wir das Ziel, die Vernetzung der Gesundheitsstruktur zu vertiefen und damit die gesundheitsbezogene Lebensqualität vor Ort zu erhöhen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der Klinik-Kompetenz-Bayern eG“, sagt Landrat Thomas Habermann bei der Übergabe der Mitgliedsurkunde. So stehen zukünftig zahlreiche Arbeitskreise und Wissenstransfers auf dem Programm. Unter den Projekten sind Themen wie Benchmark-Controlling, Interne Revision, Kodierung, Hygiene, gemeinsamer Einkauf und Personalentwicklung.

Ziel der im Januar 2011 gegründeten Genossenschaft ist es, die kommunalen und freigemeinnützigen Kliniken besser miteinander zu vernetzen. Dadurch soll die flächendeckende Klinikversorgung in Bayern dauerhaft und auf hohem Niveau gesichert werden. Die KKB will die Wettbewerbsfähigkeit und die Marktposition der einzelnen Mitgliedskliniken durch Know-how-Transfer und Erfahrungsaustausch stärken. Die Mitglieder des Klinik-Netzwerkes bleiben selbständig.
Mittlerweile gehören 31 Träger mit 62 Kliniken sowie zahlreichen Medizinischen Versorgungszentren und Pflegeheimen dem Verbund an. Mit mehr als 10.000 Planbetten in den Akutkliniken versorgen 29.000 Beschäftigte jährlich rund 1,2 Mio. Patienten. Der Gesamtumsatz beträgt mittlerweile ca. 1,84 Mrd. Euro.

Weitere Infos über den Klinik-Verbund gibt es im Internet unter www.klinik-kompetenz-bayern.de

***
Text: Stabsstelle Kreisentwicklung (S 1.1)
Landratsamt Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt an der Saale

Das könnte was für Sie sein ...

Bad Neustadt a. d. Saale - Klinik-Kompetenz-Bayern öffnet sich für kommunale Medizinische Versorgungszentren http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/P1060276_Urkundenuebergabe-MVZ-NES.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/P1060276_Urkundenuebergabe-MVZ-NES-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellBayernDeutschland-News12.10.2016,Aktuell,Bad Neustadt a. d. Saale,Klinik-Kompetenz-Bayern,Lokales,Nachrichten,News,öffnet sich für kommunale Medizinische Versorgungszentren,UnterfrankenMVZ Kreisklinik Bad Neustadt mit dabeiBad Neustadt a. d. Saale (BY) - Das MVZ Kreisklinik Bad Neustadt, ein kommunales Medizinisches Versorgungszentrum unter dem Dach des Landkreises Rhön-Grabfeld, ist jüngst dem Klinik-Verbund „Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB)“ beigetreten. Ein Novum: Denn damit wurde erstmals in der KKB ein MVZ ohne ein angegliedertes Krankenhaus...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt