mittelrhein-tageblatt-tiermagazinBartholomä – In den letzten Wochen wurden an mehreren Stellen in Bartholomä, unter anderem an mehreren Wander- und Spazierwegen verdächtige Fleischbällchen aufgefunden.

Der Polizei ist zumindest ein Fall bekannt, bei dem am Wochenende des dritten Advents ein Hund vermutlich solche Bällchen fraß und wohl auch daran verendete.

Die Untersuchung einer Probe ergab mittlerweile konkrete Hinweise darauf, dass selbige vergiftet war.

Hundehalter werden gebeten, entsprechend achtsam zu sein und verdächtige Feststellungen der Polizei in Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen

Das könnte was für Sie sein ...

Bartholomä - Vorsicht beim Gassi Laufen - Gefährliche Hundeköder ausgelegthttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Mittelrhein-Tageblatt-Tiermagazin-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Mittelrhein-Tageblatt-Tiermagazin--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizeiThemen und Tipps S - ZTiermagazin23.12.2016,Baden-Württemberg,Bartholomä,Gefährliche Hundeköder ausgelegt,Hinweise,Nachrichten,News,Polizei,Tiermagazin,Vorsicht beim Gassi LaufenBartholomä - In den letzten Wochen wurden an mehreren Stellen in Bartholomä, unter anderem an mehreren Wander- und Spazierwegen verdächtige Fleischbällchen aufgefunden.Der Polizei ist zumindest ein Fall bekannt, bei dem am Wochenende des dritten Advents ein Hund vermutlich solche Bällchen fraß und wohl auch daran verendete.Die Untersuchung einer Probe...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt