Bayreuth – Bauausschuss diskutiert Entwurf für eine Fahrradabstellplatzsatzung

Mittelrhein-Tageblatt - News aus Franken - Bayreuth -BAYREUTH (BY) – Der Bauausschuss des Stadtrats wird sich in seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 17. Oktober, um 15 Uhr, im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13, mit dem Erlass einer Fahrradabstellplatzsatzung für die Stadt Bayreuth beschäftigen.

Ziel einer solchen Satzung ist es, Bauherren bei Neubaumaßnahmen zu verpflichten, für die Bewohner, Nutzer und Besucher der Objekte ausreichend Abstellmöglichkeiten für Fahrräder auf dem Baugrundstück vorzuhalten. So soll der Parkdruck auf öffentlichen Verkehrsflächen reduziert und das wahllose Abstellen von Fahrrädern vermieden werden. Ebenfalls auf der Tagesordnung stehen das Bebauungsplanverfahren zur Erweiterung der Parkmöglichkeiten am Klinikum sowie die Planverfahren für ein Mischgebiet an der Inselstraße. Hier soll ein neues belebtes Mischquartier mit verschiedensten Nutzungen realisiert werden.

Geplant sind aktuell ein Senioren-/Pflegeheim, zahlreiche Wohngebäude, nicht störendes Gewerbe und Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke. Baureferentin Urte Kelm wird den Ausschussmitgliedern auch die Pläne für den Neubau einer Kinderspielanlage im Hofgarten vorstellen. Außerdem wird sich der Ausschuss mit Strategien für die Fortentwicklung der Bayreuther Innenstadt befassen.

***
Urheber: Stadt Bayreuth

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!