Bayreuth – Die Polizei zum Thema: Blitzeis in Oberfranken

Aktuelle Polizei-Meldung -Bayreuth / Oberfranken (BY) – Blitzeis: Gegen 21 Uhr verwandelte einsetzender Regen die Straßen in Oberfranken in gefährliche Rutschbahnen. Auf den teilweise spiegelglatten Fahrbahnen kam es bis zum einsetzenden Berufsverkehr zu über 60 Verkehrsunfällen, bei denen überwiegend Blechschaden entstand.

Bei sechs Verkehrsunfällen verletzten sich Personen leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 100.000 Euro. Die überfrierende Nässe war aber nicht nur für die Fahrzeugführer auf den Straßen problematisch. Sechs gestürzte Fußgänger und ein Radfahrer zogen sich zum Teil schwere Verletzungen zu und kamen in Krankenhäuser.

Zahlreiche Fahrzeuge blieben an Steigungen hängen und konnten erst nach Eintreffen der Streufahrzeuge ihre Fahrt fortsetzen. Betroffen waren auch die Besucher einer Gaststätte am Festungsberg in Kulmbach, die ihren Aufenthalt unfreiwillig verlängern mussten bis die steile Zufahrt abgestreut war.

© Bayerische Polizei

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!