Bei bis zu 11 Grad könnte man fast den Grill anmachen: Wetterbericht vom 23.12.2017 und die Wetterprognose bis Neujahr für Deutschland

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Der Wetterbericht vom 23.12.2017: Heute meist stark bewölkt oder neblig-trüb und vereinzelt Sprühregen, 7 bis 11 Grad. Im Nordosten windig, an der Küste und im Bergland stürmisch.

Vorhersage – heute:

Heute ist es stark bewölkt bis bedeckt, gebietsweise auch neblig-trüb und vereinzelt fällt Sprühregen. Nur im Alpenraum scheint zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 11 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger, im Norden und Osten frischer West- bis Südwestwind mit starken Böen, im Bergland und an der Küste mit Sturmböen.

In der Nacht zum Sonntag gibt es keine wesentliche Wetteränderung und es kühlt ab auf 8 bis 1 Grad mit den höheren Werten im Norden. In süddeutschen Berglagen gibt es leichten Frost.

Wetterlage:

Am Rande eines Hochs vor der französischen Küste wird von Westen und Nordwesten milde und feuchte Luft herangeführt.

Vorhersage – morgen:

An Sonntag überwiegt starke Bewölkung, aus der gelegentlich geringer Regen oder Nieselregen fällt. Ganz im Norden und Nordosten fällt etwas mehr Niederschlag. Nur südlich der Donau und im südlichen Baden-Württemberg scheint vor allem im höheren Bergland zeitweise die Sonne.

Die Temperatur steigt auf milde 7 bis 12 Grad. Im Süden weht schwacher bis mäßiger, sonst teilweise frischer Südwest- bis Westwind. Im Norden sind starke bis stürmische Böen zu erwarten, an der See und im Bergland teilweise Sturmböen. In exponierten Gipfellagen kann es schwere Sturmböen geben

In der Nacht auf Montag fällt abgesehen vom Süden aus dichten Wolken zeitweise etwas Regen oder Nieselregen. Die Tiefstwerte liegen in der Nordhälfte zwischen 9 und 5 Grad, im Süden werden 5 bis 0 Grad erwartet, bei Aufklaren ist am Alpenrand und in höheren Mittelgebirgslagen leichter Frost zu erwarten.

Vorhersage für Deutschland von Montag, 25.12.2017 bis Montag, 01.01.2018 ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach:

Mild und zeitweise windig. Nach Weihnachten wechselhafter.

Vorhersage für Deutschland bis Freitag, 29.12.2017:

Am 1. Weihnachtsfeiertag scheint im Süden häufig die Sonne, örtlich hält sich auch zäher Nebel. Sonst bleibt es stark bewölkt bis bedeckt und vor allem im Norden und Osten fällt ab und zu etwas Regen oder Nieselregen. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 11 Grad, bei länger andauerndem Nebel um 2 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger, im Norden teilweise frischer Südwest- bis Westwind mit starken Böen. An der See und im höheren Bergland sind auch Sturmböen zu erwarten.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es meist frostfrei bei starker Bewölkung. Im Norden kann es etwas regnen. Nur im Süden zeigt sich der Himmel teilweise gering bewölkt und es kann leichten Frost und Nebel geben. Die Tiefstwerte liegen zwischen 8 und 3, im Süden örtlich um -2 Grad.

Am 2. Weihnachtstag zieht von Westen her starke Bewölkung mit Regen durch. Davor und danach lockert die Wolkendecke auf. Die Höchstwerte liegen meist zwischen 5 und 10 Grad, im höheren Bergland etwas über 0 Grad. Der Südwestwind frischt auf mit starken Böen in der Nordwesthälfte, im Bergland und an der See sind Sturmböen zu erwarten.

In der Nacht zum Mittwoch kommt erneut Regen auf, im Bergland fällt in Hochlagen Schnee. Der Wind frischt von Westen her auf mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland mit Sturmböen.
Am Mittwoch treten bei meist starker Bewölkung verbreitet schauerartige Niederschläge auf, die in Lagen oberhalb 300 bis 400m in Schnee übergehen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 4 und 8 Grad.

Es weht mäßiger, teilweise frischer Südwest- bis Westwind mit stürmischen Böen oder Sturmböen vor allem an der See und im Bergland.
In der Nacht zum Donnerstag regnet es von Südwesten her erneut mit steigender Schneefallgrenze. Die Luft kühlt ab auf 4 bis -1 Grad.

Am Donnerstag und Freitag bleibt es wolkenreich mit wiederholten Niederschlägen, die höchstens im höheren Bergland als Schnee fallen, meist fällt Regen. Die Maxima liegen zwischen 4 und 8 Grad. Es weht mäßiger bis frischer Südwest- bis Westwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland und an den Küsten sind Sturmböen zu erwarten.

In den Nächten kühlt es auf 4 bis 0 Grad ab, vor allem im Bergland gibt es auch mal leichten Frost.

Trendprognose für Deutschland, von Samstag, 30.12.2017 bis Montag, 01.01.2018:

Unbeständig, teilweise sehr windig und wieder etwas milder.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Bernd Zeuschner

 

Kommentare sind geschlossen.