BERCHTESGADEN – Stallgebäude abgebrannt – rund 300.000 Euro Sachschaden, 3 Personen ärztlich untersucht

feuerwehr-aktuellBERCHTESGADEN, LKR. BERCHTESGADENER LAND (BY) – Rund 300.000 Euro Sachschaden und möglicherweise drei leichtverletzte Personen. So lautet die Bilanz nach dem Brand eines Stallgebäudes auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Berchtesgaden am späten Abend des 10. November 2017. Die Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Untersuchungen zur bislang unbekannten Brandursache.

Am späten Freitagabend wurde der Polizeieinsatzzentrale in Rosenheim durch die Integrierte Leitstelle (ILS) Traunstein gegen 22.30 Uhr der Brand eines Stallgebäudes am Rennweg in Berchtesgaden-Obersalzberg mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr, BRK und Polizei stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Den rund 180 eingesetzten Helfern gelang es, den Brand zu löschen und zu verhindern, dass benachbarte Wohngebäude in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Drei Bewohner des betroffenen Anwesens erlitten möglicherweise eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden vor Ort ärztlich untersucht und betreut. Die in dem Stall eingestellten Tiere, etwa 30 Rinder, zwei Pferde und zwei Ziegen, konnten zum Glück unversehrt in Sicherheit gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf 300.000 Euro geschätzt.

Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Die Ermittlungen zur Klärung des Falles übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein noch in der Nacht unmittelbar am Brandort.

***
Bayrische Polizei

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.