Bonner-Stadtnachrichten - Bericht aus Bonn -Bonn (NRW) – Am Sonntag, 2. April 2017, ist es soweit: Mit dem 17. Deutsche-Post-Marathon Bonn findet der erste große Frühjahrs-Marathon Deutschlands statt. Exakt 12 002 Sportlerinnen und Sportler haben sich bis zum Anmeldeschluss für einen Start in den zahlreichen Wettbewerben entschlossen.

Über 7000 Halbmarathonis stellen in Bonn traditionell den teilnehmerstärksten Wettbewerb. Gefolgt von 2170 Schulmarathon-Läufern, 1500 Staffel- und 1100 Marathonläufern. Hinzu kommen Inliner, Handbiker und Walker, die sich ab 8.30 Uhr auf ihren Weg durch die Bundesstadt begeben. Für Kurzentschlossenen besteht die Möglichkeit, sich auf der Marathon-Messe am Koblenzer Tor für die Wettbewerbe Marathon und Halbmarathon nachzumelden. Die Messe ist am Donnerstag, 30. März 2017, von 14 Uhr bis 20 Uhr, am Freitag, 31. März, von 10 Uhr bis 20 Uhr und am Samstag, 1. April, von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Prominente Starter: Jan Fitschen und Liz Baffoe erstmals dabei

Unter den Startern befinden sich dieses Jahr auch zwei prominente Teilnehmer: Jan Fitschen und Liz Baffoe, die beide in einer Marathonstaffel ab 10.30 Uhr am Koblenzer Tor erstmals in Bonn an den Start gehen. „Ich freue mich sehr auf meinen ersten Start in Bonn. Viele meiner Freunde sind schon in Bonn gestartet und haben mir von der perfekten Organisation und der schönen Strecke berichtet. Davon möchte ich mich nun endlich selber überzeugen, denn das habe ich schon lange vor“, sagt Jan Fitschen, ehemaliger Europameister über 10 000 Meter und Ex-Marathonläufer.

Eine Klasse für sich ist immer wieder die von den Läufern gelobte Organisation und großartige Stimmung am Marathontag. Dies möchte auch die Schauspielerin und Designerin Liz Baffoe einmal live und laufend erleben. Erstmals geht auch sie beim Deutsche Post Marathon mit einer Staffel an den Start. „Bonn ist meine Geburtstagsstadt, mit der ich bis heute viele schöne Erinnerungen verbinde. Zudem finde ich es eine wunderbare Idee, ein attraktives Lauf- und Sportevent in Bonn seit Jahren anzubieten und zu etablieren“, sagt Liz Baffoe. „Ich freue mich auf die erste große, sportliche Herausforderung in diesem Frühjahr beim Deutsche Post Marathon und die vielen Mitläufer“, so die Schauspielerin weiter.

Vorjahressieger wollen ihre Titel verteidigen

Die Belastung der Spitzenläufer wird nochmal eine andere sein. Verzichtet der Veranstalter seit vielen Jahren auf den Einkauf teurer Spitzenathleten, kann sich das sportliche Feld trotzdem sehen lassen. „Ich freue mich, dass wir in Bonn so viele Wiederkehrer haben. Zahlreiche der Top-Läufer und -Läuferinnen, die in Bonn die letzten Jahre gewonnen oder zweiter und dritter wurden, sind wieder am Start. Das spricht für den Flair des Deutsche Post Marathon und die Stadt Bonn. Der Marathon schafft es immer wieder, die Sportler in ihren Bann zu locken“, sagt Thomas Eickmann, früher selbst ein top Marathonläufer und heute für die Athletenbetreuung beim Deutsche-Post-Marathon zuständig.

Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen wollen die beiden Vorjahressieger ihren Titel am Sonntag verteidigen. Der Kenianer Edwin Kosgei kam 2016 in 2:16:08 Stunden als Erster am Alten Rathaus ins Ziel. Seine Landsfrau Priska Kripono tat es ihm gleich und siegte in einer Zeit von 2:46:26 Stunden. Beide sind durchaus in der Lage, schneller zu laufen, was sie bereits bei anderen Marathonläufen bewiesen haben. Insbesondere bei den Männern dürfte es jedoch starke Gegenwehr geben. Denn mit Zemenu Workneh aus Äthiopien hat sich ein Konkurrent mit einer Bestzeit von 2:15:32 Stunden (2014) angemeldet. „Zemenu hat sich laut seinem Manager vorgenommen, am Sonntag unter 2:15 Stunden zu laufen, das deutet auf ein spannendes Rennen hin“, so Eickmann. Mit dem Marokkaner Rity Mohamed, Drittplatzierter 2016 und mit einer Bestzeit von 2:26 Stunden ausgestattet, ist mit einem Führungstrio über längere Zeit zu rechnen.

Aus deutscher Sicht möchte Bastian Orthen um den Titel des Stadtmeisters mitlaufen und auf sich aufmerksam machen. Er peilt eine Zielzeit von 2:35 Stunden an. Konkurrenz bekommt er vom Stadtmeister 2014, Herwart Bardon sowie Uli Trautmann, der seine Marathonpremiere feiern wird. Der Bonner Stadtmeister aus dem Jahr 2015, Dennis Klusmann vom LAZ Puma Rhein-Sieg, möchte eine gute Performance über die Halbmarathondistanz abliefern und könnte bei normalem Rennverlauf eine Zeit um 1:12 Stunde erreichen. Bei den Frauen zählt Maike Schön vom LAZ zu den deutschen Favoritinnen. „Die Zuschauer dürfen sich auf spannende Rennen und einige bekannte Gesichter beim 17. Deutsche Post Marathon freuen. Wir hoffen auf viele Zuschauer, die die Sportler am Sonntag unterstützen“, so Marathon-Pressesprecher Kai Meesters.

Pilotprojekt auf dem Münsterplatz

Auch beim Titelsponsor Deutsche Post ist die Vorfreude auf Bonns größte Sport-veranstaltung zu spüren. „Die Voraussetzungen für ein großartiges Marathon-Wochenende in Bonn sind wieder geschaffen. Wir wünschen allen Sportlern und Zuschauern viel Freude auf und entlang der abwechslungsreichen Strecke. An der Fanmeile der Deutschen Post am Kaiserplatz sorgen wir 1000 Meter vor dem Ziel für eine ganz besondere Endspurt-Stimmung. Alle Zuschauer sind herzlich willkommen“, sagt Axel Breme, Vice-President Markenmanagement Deutsche Post. Die Wartezeit auf die Läufer verkürzt der Titelsponsor gemeinsam mit Smart auf dem Münsterplatz. Dort präsentieren beide Unternehmen ihr gemeinsames Pilotprojekt, bei dem Smart-Besitzer ihre Autos als mobile Lieferadresse für ihre Paketsendungen nutzen können. Seit Kurzem ist die so genannte Kofferraumzustellung auch für Smart-Fahrer in Köln, Bonn und dem Umland verfügbar.

Organisatoren, Stadt, DRK und Feuerwehr sind bestens vorbereitet

Damit sich alle Sportler und Zuschauer auf einen reibungslosen und erlebnisreichen Tag freuen können, arbeiten wieder alle an der Veranstaltung beteiligten Gewerke eng zusammen. Wie auch in den vergangenen Jahren sind viele Fachbereiche der Stadt Bonn im Vorfeld und am Marathontag selber im Einsatz, um eine erfolgreiche Veranstaltung zu ermöglichen. „Seit mehr als zehn Jahren ist der Marathon die stärkste öffentliche Sportveranstaltung in Bonn. Ein Geheimnis dieses Erfolges liegt insbesondere in der konstruktiven Kooperation zwischen Veranstalter, Sponsoren, Institutionen aus Stadtverwaltung, Polizei und Sanitätsdienst unter Projektleitung der städtischen Veranstaltungskoordination“, erklärt Stephanie Clemens-Krämer von den Bürgerdiensten der Stadt Bonn. Stadt und Veranstalter weisen auf die zahlreichen Straßensperrungen und Halteverbotszonen am Wochenende und am Veranstaltungstag hin. Informieren kann man sich dazu ausführlich unter www.bonn.de. „Dank der hervorragenden und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit allen Institutionen und den vielen vielen Helfern, sind wir für Sonntag bestens präpariert“, sagt Anna Malorny-Hey vom Organisationsteam.

Alle weiteren Informationen rund um den 17. Deutsche Post Marathon Bonn findet man unter www.deutschepost-marathonbonn.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

BERICHT AUS BONN - 17. Deutsche-Post-Marathon Bonn steht in den Startlöchernhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bonner-Stadtnachrichten-Bericht-aus-Bonn-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bonner-Stadtnachrichten-Bericht-aus-Bonn--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBonnDeutschland-NewsEventsNRWSportStadt-NewsThemen und Tipps S - Z17. Deutsche-Post-Marathon Bonn,30.03.2017,Aktuell,BERICHT AUS BONN,Events,Lokales,Mittelrhein,Nachrichten,News,NRW,Sport,steht in den StartlöchernBonn (NRW) - Am Sonntag, 2. April 2017, ist es soweit: Mit dem 17. Deutsche-Post-Marathon Bonn findet der erste große Frühjahrs-Marathon Deutschlands statt. Exakt 12 002 Sportlerinnen und Sportler haben sich bis zum Anmeldeschluss für einen Start in den zahlreichen Wettbewerben entschlossen.Über 7000 Halbmarathonis stellen in Bonn traditionell den...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt