BERICHT AUS BONN – Bonn ist auf dem Weg zu einer „Global Nachhaltigen Kommune in NRW“

Zur Abschlussveranstaltung des europaweit einzigartigen Modellprojektes zur lokalen Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele treffen sich Vertreter der beteiligten Städte sowie Fachpublikum in Bonn.

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-BONN (NRW) – Zwei Jahre lang haben 15 nordrhein-westfälische Modellkommunen eine Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der 2030-Agenda der Vereinten Nationen erarbeitet.

Auch die Stadt Bonn hat an dem Modellprojekt teilgenommen. Am Donnerstag, 22. März 2018, fand in Bonn die Abschlussveranstaltung des Modellprojekts „Global Nachhaltige Kommune NRW“ mit den Bürgermeistern der beteiligten Modellkommunen sowie Fachöffentlichkeit aus NRW statt.

In der Veranstaltung reflektierten die beteiligten Kommunen die vollendeten Arbeitsschritte und präsentierten ihre Ergebnisse. Außerdem diskutierten die Expertinnen und Experten die Chancen und Herausforderungen einer Umsetzung der 2030-Agenda auf kommunaler Ebene. Mit einer feierlichen Urkundenübergabe werden die teilnehmenden Kommunen für ihren Beitrag zur globalen Entwicklungsagenda gewürdigt.

Im Rahmen des Projektes hat die Stadt Bonn eine umfangreiche Bestandsaufnahme ihrer Nachhaltigkeitsaktivitäten gemacht. Schon vorhandene Bausteine wurden zusammengebracht und durch weitere Maßnahmen ergänzt. In dem zweijährigen Prozess haben Kolleginnen und Kollegen aus allen Dezernaten der Stadtverwaltung eng zusammengearbeitet.

Unterstützt wurden sie dabei durch zahlreiche Akteure aus der Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Die Bonner Nachhaltigkeitsstrategie soll im Sommer 2018 vom Rat der Stadt Bonn verabschiedet werden.

Gastgeber der Veranstaltung ist die Landesarbeitsgemeinschaft Agenda 21 NRW in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global.

Die Agenda 2030

Auf der UN-Vollversammlung im September 2015 wurden mit der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung erstmals global gültige Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals – SDGs) beschlossen. Die 17 Hauptziele der SDGs bilden für alle Staaten einen gemeinsamen Bezugsrahmen und sind auch in Deutschland für Bund, Länder und Kommunen handlungsleitend. Die SDGs sind die zentrale Grundlage für die Neuauflage der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie aus dem Jahr 2016. Mit der ebenfalls 2016 beschlossenen NRW-Nachhaltigkeitsstrategie verpflichtete sich Nordrhein-Westfalen als erstes deutsches Bundesland zur Umsetzung der SDGs.

Das Modellprojekt „Global Nachhaltige Kommune in NRW“

Im Rahmen des Projekts „Global Nachhaltige Kommune in NRW“ (GNK NRW) entwickelten 15 Kommunen und Kreise in NRW bis März 2018 eine Nachhaltigkeitsstrategie im Kontext der UN-Nachhaltigkeitsziele. Dies sind damit die weltweit ersten Kommunen überhaupt, welche die Agenda 2030 auf die kommunale Ebene „herunterbrechen“ und in ihrem Kontext eine integrierte Nachhaltigkeitsstrategie mit konkreten Zielsetzungen für eine nachhaltige Entwicklung erarbeiten.

Weitere Informationen: https://www.lag21.de/projekte/details/global-nachhaltige-kommune/

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

 

Kommentare sind geschlossen.