BERICHT AUS BONN/KULTUR – Beethovenfest 2018: Unterschiedliche Spielorte machen besonderen Reiz aus

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-BONN (NRW) – Das Beethovenfest Bonn unter der künstlerischen Leitung von Nike Wagner steht 2018 unter dem Motto „Schicksal“. Es findet vom 31. August bis zum 23. September in Bonn und der Region statt. Im Beisein von Oberbürgermeister Ashok Sirdharan hat Intendantin Nike Wagner das Programm vorgestellt.

„Im vergangenen Jahr haben wir das Beethovenfest an mehr als 20 Veranstaltungsorten in Bonn und der Region gefeiert. Unterschiedliche Spielorte machen einen besonderen Reiz aus, denn sie ermöglichen neue Formate, und neue Formate ziehen ein neues Publikum an. So werden wir es auch im Jubiläumsjahr halten, denn Bonn hat würdige Spielstätten“, betonte Oberbürgermeister Sridharan.

Er erinnerte an die verbindende Kraft klassischer Musik und speziell des Werks von Ludwig van Beethoven. Das zeige sich immer wieder bei Formaten wie „Bühne frei für Beethoven“, wenn Bonns musikalischer Nachwuchs auf verschiedenen Bühnen in der Stadt musiziert. Und beim Public Viewing, das tausende Bonnerinnen und Bonner und Gäste der Beethovenstadt auf den Marktplatz lockt.

Sridharan machte auf den Beitrag der Stadt Bonn zum Festival mit 1,6 Millionen Euro und auf die weitere Unterstützung im Vorfeld aufmerksam, wenn das Presseamt mit zahlreichen Fahnen, Transparenten und Plakaten für das internationale Klassikereignis wirbt. „Das Beethovenfest ist ein großes Aushängeschild für Bonn“, betonte Sridharan. Er dankte Nike Wagner und ihrem Team für ihre Arbeit.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Kommentare sind geschlossen.