BERICHT AUS BONN/KULTUR: Zwei Konzerte für Südamerika-Fans

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-BONN (NRW) – Schon einmal etwas von Missionsbarock gehört? Falls nicht, lohnt sich ein Besuch beim Konzert des bolivianischen Ensembles Moxos am Donnerstag, 3. Mai 2018, um 19.30 Uhr in der Namen-Jesu-Kirche in der Bonngasse.

Am Freitag, 1. Juni 2018, bietet sich um 20 Uhr eine weitere Gelegenheit, in die unbekannten Klangwelten Boliviens einzutauchen. Beim Auftritt der Gruppe Los Masis im LVR-Landesmuseum in der Colmanntstraße 14 bis 16.

Die rund 20 Musikerinnen und Musiker des Ensemble Moxos rekonstruieren Werke aus alten Missionsarchiven. Dazu gehört auch, die am Donnerstag, 3. Mai 2018, gespielte „La Pasión de Nuestro Señor Jesucristo“. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Die Musikgruppe Los Masis aus Sucre widmet sich seit 40 Jahren der Erforschung und dem Erhalt der bolivianischen Musikkultur. Ihr künstlerisches Spektrum reicht von autochthon-indigener Musik bis zu moderner Folklore. Interessierte zahlen zwölf bzw. acht Euro (ermäßigt) für den Auftritt im LVR-Landesmuseum.

Die beiden Konzerte finden im Rahmen der offiziellen Projektpartnerschaft der Städte Bonn und La Paz, verwirklicht durch den Verein Bonn – La Paz, statt. Die beiden Konzerte werden vom Kulturamt der Stadt Bonn gefördert. Weitere Informationen gibt es per E-Mail an info@bonn-lapaz.de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

 

Kommentare sind geschlossen.