Deutsches Tageblatt - News aus Berlin -Berlin, A 113 – Die Aufmerksamkeit einer Streife der Autobahnpolizei zog gestern Abend ein 43-jähriger Kradfahrer in Neukölln auf sich, als er zwischen den Anschlussstellen Johannisthaler Chaussee und Stubenrauchstraße mit überhöhter Geschwindigkeit die A 113 in Richtung Adlershof befuhr.

Eine Geschwindigkeitsmessung gegen 21.30 Uhr ergab, dass der Biker mit 138 km/h bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 80 km/h mit seiner „Kawasaki“ unterwegs war. Mit dem Vorwurf einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 58 km/h konfrontiert, äußerte er, nach der Spätschicht schnell nach Hause zu wollen.

Dieses Vorhaben bringt dem 43-Jährigen nun einen Bußgeldbescheid in Höhe von 1.360 Euro, ein Fahrverbot von drei Monaten und zwei Punkte im Verkehrszentralregister ein.

***
Urheber: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-aus-Berlin-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-aus-Berlin--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBerlinDeutschland-NewsPolizei07.10.2017,A 113,Aktuell,Berlin,Nachrichten,News,Polizei,Zu schnell nach HauseBerlin, A 113 - Die Aufmerksamkeit einer Streife der Autobahnpolizei zog gestern Abend ein 43-jähriger Kradfahrer in Neukölln auf sich, als er zwischen den Anschlussstellen Johannisthaler Chaussee und Stubenrauchstraße mit überhöhter Geschwindigkeit die A 113 in Richtung Adlershof befuhr.Eine Geschwindigkeitsmessung gegen 21.30 Uhr ergab, dass der Biker mit 138...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt