Berlin – Abgeräumt: Vor Polizei geflüchtet und Verkehrsunfälle in Kreuzberg verursacht

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Abgeräumt: Ein polizeibekannter und gesuchter Mann hat gestern am späten Nachmittag bei seiner Flucht vor der Polizei drei Verkehrsunfälle in Kreuzberg verursacht und ist anschließend zu Fuß geflüchtet.

Kurz vor 18 Uhr erkannte ein Polizist des Abschnitts 52 in der Blücherstraße den gesuchten und in einem Land Rover fahrenden 38-Jährigen wieder. Mit seinem Kollegen entschloss sich der Beamte den Gesuchten anzuhalten, woraufhin dieser den Einsatzwagen rammte und davon raste. Während seiner Flucht fuhr der Flüchtende mehrfach über Rot und stieß im Kreuzungsbereich Holzmarktstraße Ecke Lichtenberger Straße gegen ein bei Rot haltendes Diplomatenfahrzeug, einem Audi.

Der 38-Jährige raste weiter und fuhr später von der Fahrbahn des Mühlendamms auf den baustellenbedingt schmalen Gehweg der Spandauer Straße. Dort rammte der Mann mit seinem Wagen einen Metallpoller und riss diesen aus der Bodenplatte heraus. Auch hier flüchtete der Mann vom Unfallort und fuhr weiter in Richtung Mühlendammbrücke.

Dort ließ er den Wagen zurück und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Fahndung nach dem polizeibekannten Drogenhändler dauert an. Die beiden Polizisten erlitten einen Schock, konnten jedoch ihren Dienst fortsetzen.

Der 60-jährige Fahrer des Diplomatenfahrzeugs sowie seine beiden Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

***

Der Polizeipräsident in Berlin
Polizeipressestelle
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin

Der Tageblatt LESETIPP ...