Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage

kleine-anfrage-im-bundestagBerlin – (hib/EIS) Die Fraktion Die Linke interessiert die Wirksamkeit der Reglementierung von Tierversuchen in Deutschland. In einer Kleinen Anfrage (18/10643) wollen die Abgeordneten von der Bundesregierung wissen, wie viele Anträge auf Tierversuche aufgrund der sogenannten Schmerz-Leidens-Obergrenze im Rahmen der Richtlinie 2010/63/EU im Jahr 2014, 2015 und 2016 abgelehnt wurden.

Darüber hinaus interessiert die Linksfraktion, mit welchen Maßnahmen und in welchem Zeitraum das von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) formulierte Ziel, Tierversuche zukünftig komplett ersetzen zu wollen, erreicht werden soll.

***
Text: Deutscher Bundestag

Das könnte was für Sie sein ...

Berlin - Aktuelles Thema im Bundestag: Fragen zur Anzahl von Tierversuchenhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Kleine-Anfrage-im-Bundestag-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/12/Kleine-Anfrage-im-Bundestag--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBerlinBundestag und Bundesrat - AktuellDeutschland-NewsPolitikThemen und Tipps S - ZTiermagazinWinzer und Landwirt21.12.2016,Aktuell,Aktuelles Thema im Bundestag,Berlin,Fragen zur Anzahl von Tierversuchen,Landwirtschaft,Nachrichten,News,TierschutzErnährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage Berlin - (hib/EIS) Die Fraktion Die Linke interessiert die Wirksamkeit der Reglementierung von Tierversuchen in Deutschland. In einer Kleinen Anfrage (18/10643) wollen die Abgeordneten von der Bundesregierung wissen, wie viele Anträge auf Tierversuche aufgrund der sogenannten Schmerz-Leidens-Obergrenze im Rahmen der Richtlinie 2010/63/EU im Jahr 2014, 2015...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt
Tolle Sachen