Berlin – Alexander Gauland (AfD): Seehofer sichert Schlepperbanden das Geschäftsmodell

Mittelrhein-Tageblatt-Politik-AfD-BerlinBerlin – Zur Entscheidung Italiens, dem privaten Hilfsschiff Aquarius das Anlaufen italienischer Häfen zu verwehren, sowie zur Ankündigung der Bundesregierung, 50 illegale Einwanderer der Aquarius in Deutschland aufzunehmen, teilt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland mit:

„Italien macht es richtig: Indem es seine Häfen für private Hilfsschiffe wie die Aquarius geschlossen hält, verdirbt Rom den kriminellen Schlepperbanden ihr Geschäft mit dem Schmuggel illegaler Einwanderer nach Europa. Denn die Schlepper setzen ganz bewusst auf die Zusammenarbeit mit den selbsternannten Seenotrettern.

Völlig unverständlich ist daher, dass Deutschland mit seinem Innenminister Horst Seehofer den Schlepperbanden den Gefallen tut, 50 illegale Einwanderer von der Aquarius aufzunehmen. Damit durchkreuzt Berlin die konsequente Haltung Italiens und sichert den skrupellosen Schleppern, die sich nicht um Menschenleben scheren, ihr schmutziges Geschäftsmodell.

Die Bundesregierung muss endlich den Zustrom illegaler Einwanderer nach Deutschland stoppen, statt sich an dieser Form des Menschenhandels zu beteiligen.“

***

Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

 

Kommentare sind geschlossen.