Berlin – Alice Weidel (AfD): FDP-Lindners Kuschelkurs mit den Grünen ist Verrat am Liberalismus

Mittelrhein-Tageblatt-Politik-AfD-BerlinBerlin – Die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Alice Weidel kommentiert das gemeinsame Interview von FDP-Chef Christian Lindner mit der Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt:

„Das war zu erwarten: Die vermeintliche Prinzipientreue, mit der sich der FDP-Alleinunterhalter beim Platzen der ‚Schwampel‘-Verhandlungen mit Grünen und Union gebrüstet hat, war nichts als leeres Marketing-Getue. Lange hat es nicht gedauert, bis Christian Lindner zum FDP-typischen Opportunismus der Beliebigkeit zurückgefunden hat. Die gemeinsame Sehnsucht nach dem Ministersessel, der die Fraktionschefs von Grünen und FDP zueinandertreibt, tropft aus jeder Zeile dieses Interviews.

Dass Lindner dafür auch noch ein Loblied auf die absurde grüne ‚Klimaschutz‘-Ideologie anstimmt und mit Ideen für neue wirtschafts- und mittelstandsfeindliche Abgaben und einen vom deutschen Steuerzahler finanzierten Staatsforst im tropischen Regenwald um sich wirft, ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Wer sich so schamlos an die grüne Verbots- und Bevormundungspartei anbiedert, verrät den Freiheitsgedanken und verspielt das Recht, sich ‚liberal‘ zu nennen. Herr Lindner sollte so konsequent sein und das ‚F‘ im Namen seiner Partei bei nächster Gelegenheit entsorgen.“

***

Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

 

Kommentare sind geschlossen.