Berlin – Frau droht in die Stralauer Allee mit Waffe – Polizist schießt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Berlin -Berlin – Bei einem Polizeieinsatz in Friedrichshain wurde heute Mittag eine Frau durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten verletzt.

Ein Mann hatte die Polizei in die Stralauer Allee alarmiert, weil seine 32-jährige Nachbarin gedroht hatte sich umzubringen. Als die Beamten gegen 11.30 Uhr in die offenstehende Wohnung kamen, saß die Frau nach derzeitigen Erkenntnissen auf einem Sofa und hatte eine Schusswaffe in der Hand.

Die Polizisten forderten sie daraufhin auf diese fallen zu lassen, was die Angesprochene jedoch nicht tat. Stattdessen soll sie die Waffe auf die Beamten gerichtet haben. Ein Polizist gab daraufhin einen Schuss auf sie ab, der die 32-Jährige an Oberschenkel und Arm verletzte.

Rettungskräfte der Feuerwehr brachten die Frau in ein Krankenhaus. Die Polizeibeamten blieben unverletzt. Wie in solchen Fällen üblich, hat eine Mordkommission die weiteren Ermittlungen übernommen.

***
Text: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!