Berlin – Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat eröffnet Wanderausstellung zur Kampagne „Gleichstellung gewinnt“ – zapf umzüge neuer Partner der Kampagne

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat hat heute die Wanderausstellung zur Kampagne „Gleichstellung gewinnt” eröffnet. Die Ausstellung zeigt prominente Berliner Botschafterinnen und Botschafter der Kampagne. Sie wird im Juli im Foyer der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Station machen.

Anlässlich der Eröffnung der Wanderausstellung wurde das Berliner Unternehmen zapf umzüge als neuer Unterstützer der Öffentlichkeit vorgestellt. Zapf-Vorstand Sven Reinholz unterzeichnete nicht nur die Charta „Gleichstellung gewinnt“, sondern ist auch neuer Botschafter der Kampagne. Damit schließt sich ein weiteres prominentes Berliner Unternehmen der Kampagne an.

Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat: „Die Plakatausstellung ist Teil unserer Kampagne „Gleichstellung gewinnt“, die ich als Senatorin für Gleichstellung gemeinsam mit der IHK und der Handwerkskammer initiiert habe. Damit setze ich mich mit vielen Berliner Unternehmen für eine gleichstellungsorientierte Unternehmenskultur ein, in der die Interessen von Frauen genauso Gehör finden wie die von Männern und ihre Leistungen die gleiche Wertschätzung und Anerkennung erfahren. In der Charta unserer Kampagne bekennen sich die unterzeichnenden Unternehmen unter anderem zu flexiblen Arbeitszeitmodellen, zur gleichen Entlohnung für gleiche oder gleichwertige Arbeit und zu allen Maßnahmen, die dazu geeignet sind, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen. Darum geht es bei der Kampagne „Gleichstellung gewinnt!“

Die Kampagne der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer Berlin läuft seit dem 23. April 2018. Der Wanderausstellung folgen viele weitere Angebote. Organisierte Unternehmensbesuche werden Einblick in die Arbeitsweise von Firmen geben, die den Kulturwandel und die Ziele der Kampagne bereits erfolgreich umsetzen und somit als Vorbild dienen können. Künftige Impulstage für die Praxis vermitteln in Workshops und interaktiven Themenkreisen neues Wissen, konkrete Zielvisionen und wichtige Denkanstöße für den unternehmerischen, aber auch den privaten Alltag. Der Schwerpunkt der Kampagne im Jahr 2018 sind „Flexible Arbeitsmodelle“. Die Kampagne wird in den Jahren 2019 und 2020 zu die Themen „Lohngleichheit“ und „Frauen in Führung“ weitergeführt werden.

Die Charta und weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter dem Link:
www.berlin.de/gleichstellung-gewinnt

***
Presseamt Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.