Berlin – Hauptpreis gezogen: Fünf falsche Kriminalpolizisten von der ECHTEN Polizei festgenommen

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Zivilfahnder des Taschendiebstahlkommissariats des Landeskriminalamtes nahmen gestern Abend in Britz eine mutmaßliche Bande von Taschendieben fest.

Die fünf Männer gerieten in den Focus der Ermittler, als diese sich in auffälliger Weise im Citybereich West und Ost mehreren Passanten genähert hatten.

Unter dem Vorwand, als Polizisten eine Überprüfung vornehmen zu müssen, soll aus der Gruppe heraus einem 51-jährigen Touristen ein größerer Geldbetrag gestohlen worden sein.

Wenig später nahmen die echten Fahnder gegen 21.10 Uhr die Mitglieder der Gruppe, die in einem gemieteten Mercedes unterwegs waren, in der Germaniapromenade Ecke Britzer Damm wegen Verdachts des schweren Bandendiebstahls fest.

Bei den Festgenommenen wurde die Beute, ein höherer Geldbetrag aus unterschiedlichen Währungen, sichergestellt. Die Festgenommenen im Alter von 26 bis 49 Jahren wurden nach erkennungsdienstlichen Behandlungen für das Fachkommissariat beim LKA eingeliefert.

Die Ermittlungen dauern an. Die mutmaßlichen Bandenmitglieder sollen heute einem Richter zum Erlass von Haftbefehlen vorgeführt werden.

In diesem Zusammenhang finden Sie Präventionstipps unter dem Link https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.332849.php

***
Der Polizeipräsident in Berlin
Polizeipressestelle
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin

Der Tageblatt LESETIPP ...