Berlin – Ladendetektive in der Frankfurter Allee mit Messer angegriffen

aktuelle-information-der-polizeiBerlin – Mit einem Messer wurde heute Vormittag ein Ladendetektiv in Lichtenberg verletzt. Zeugen schilderten, dass gegen 10.35 Uhr der 27-jährige Sicherheitsmitarbeiter eines Kaufhauses in der Frankfurter Allee einen Mann beobachtete, der eine Flasche Parfüm aus einem Regal nahm und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte.

Der Detektiv hielt den mutmaßlichen Dieb an, nahm ihm die Beute wieder ab und begleitete ihn in ein Büro. Kurz vor der Bürotür drehte sich der Unbekannte um und wollte aus dem Geschäft flüchten. Der 27-Jährige ergriff ihn jedoch noch und hielt ihn fest. Nun zog der Tatverdächtige ein Messer und verletzte ihn an Hals und Arm.

Ein zweiter 74-jähriger Detektiv der zu Hilfe eilte, wurde ebenfalls, beim Versuch den mutmaßlichen Ladendieb festzuhalten, mit dem Messer verletzt. Der Täter flüchtete in Richtung S-Bahnhof Frankfurter Allee. Die beiden Ladendetektive wurden zu ambulanten Behandlungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6 führt die Ermittlungen.

***
Urheber: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!