Berlin – Mitglied der Rockergruppierung Guerilla Nation erschossen

Aktuelle Polizei-Meldung -Berlin – Mitarbeiter eines Gewerbehofes alarmierten heute Mittag die Polizei und Feuerwehr nach Lichtenberg, zu einem durch Schüsse lebensgefährlich verletzten Mann, der kurz darauf verstarb.

Nach den bisherigen Ermittlungen war der 28-Jährige, der Angehöriger der Rockergruppierung Guerilla Nation war, kurz nach 13 Uhr im Kietzer Weg mit einem Motorrad unterwegs und wurde unvermittelt von mehreren Schüssen getroffen. Der lebensgefährlich verletzte Mann flüchtete sich in eine dort ansässige Werkstatt, wo er zusammenbrach.

Alarmierte Rettungskräfte konnten trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen nichts mehr für ihn tun, er verstarb noch am Ort. Der oder die Täter flüchteten unerkannt. Die Ermittlungen zu dem Tötungsdelikt übernahm die 4. Mordkommission.

Die Polizei sucht Zeugen und hat folgende Fragen:
– Wer hat im Kietzer Weg vor und nach der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht?
– Wer hat Personen oder Fahrzeuge um die Zeit des Geschehens wahrgenommen?
– Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die 4. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 – 911 444, per E-Mail (lka114-hinweis@polizei.berlin.de) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

***
Text: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!