Berlin – Pazderski (AfD): Absurde Drohnenbeschaffung zeigt Misstrauen gegen Soldaten

Mittelrhein-Tageblatt-Politik-AfD-BerlinBerlin – Die Bundeswehr soll Kampf-Drohnen ohne Waffen leasen. Zu diesem absurden Plan der Bundesregierung sagt Georg Pazderski, stellvertretender AfD-Bundesprecher:

„Der Einsatz bewaffneter deutscher Drohnen scheint an der Gutmenschenideologie der Altparteien zu scheitern. Dabei vergessen deren Politiker, dass diese Systeme das Leben unserer Soldaten schützen sollen.

Die absurde Beschaffungs-Diskussion – Drohne ja, aber nur ohne alles – offenbart das Misstrauen von Regierung und linker Opposition in unsere Soldaten. Moralische Integrität und Ausbildung werden so öffentlich in Frage gestellt.

Um ihre vom Parlament beschlossenen Aufträge und Einsätze ohne unnötiges Risiko erfüllen zu können, muss die Bundeswehr aber unbedingt mit moderner und geeigneter Drohnentechnik ausgestattet sein. Ich erwarte daher von diesem Parlament, dass es unsere Truppen mit einsatzfähigen Drohnen ausstattet. Ohne Waffensysteme ist deren Leasing vollkommen sinnlos und gefährdet die Sicherheit unserer Soldaten.

***

Michael Pfalzgraf
Mitarbeiter Pressestelle
Alternative für Deutschland
Bundesgeschäftsstelle
Schillstraße 9 / 10785 Berlin

 

 

Kommentare sind geschlossen.