Berlin – Pech gehabt: Räuber ohne Beute

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Berlin -Berlin – Unverrichteter Dinge musste ein Unbekannter gestern Abend nach einem Raub die Flucht ergreifen.

Der Mann hatte fünf Mitarbeiter eines Lebensmittelmarktes in der Hermannstraße beim Verlassen des Geschäftes mit einer Pistole bedroht und zur Rückkehr gezwungen.

In dem Laden forderte er Geld. In einem unbeobachteten Moment gelang es allen Angestellten, sich in einem Büro einzuschließen und die Polizei zu alarmieren.

Der Räuber flüchtete daraufhin durch ein Fenster.

Verletzt wurde niemand.

***
Text: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!