Berlin – Streit in der Falkenberger Chaussee endete mit schweren Verletzungen

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – In der vergangenen Nacht wurde in Neu-Hohenschönhausen ein Mann bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten gegen 22 Uhr die zwei Beteiligten in einer Wohnung in der Falkenberger Chaussee in Streit.

Der mutmaßliche 30-jährige Täter schlug dabei mit den Fäusten auf das 39-jährige Opfer ein, so dass dieses auf den Boden fiel. Der 30-Jährige trat anschließend mehrmals gegen den Kopf, so dass der am Boden liegende Mann schwere Verletzungen erlitt.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär behandelt wird. Der mutmaßliche Täter wurde für eine Blutentnahme und erkennungsdienstliche Maßnahmen in das Gewahrsam gebracht und danach für das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 6 eingeliefert.

***
Polizei Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.