Berlin – Toter nach Wohnungsbrand in der Barther Straße:

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Nur noch tot konnte der Mieter einer Wohnung in Neu-Hohenschönhausen nach einem nächtlichen Brand geborgen werden. Gegen 1.30 Uhr brach das Feuer in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Barther Straße aus.

Knapp eine Stunde zuvor wurden Beamte des Polizeiabschnitts 61 in das Haus gerufen, da der Mieter im Hausflur randalierte, sich jedoch wieder beruhigte. Die zweite Alarmierung nahm der 46-Jährige selbst vor und machte verwirrte Angaben, so dass zeitgleich Rettungskräfte hinzu alarmiert wurden.

Die Beamten versuchten ihn zum Öffnen seiner Wohnungstür zu veranlassen. Dies verneinte er. Als die Polizisten Rauch im Flur wahrnahmen und von der Straßenseite Feuer in der Wohnung zu sehen war, brachen sie gemeinsam mit der Feuerwehr die Wohnungstür auf.

Der Mieter konnte nur noch tot geborgen werden. Das Haus wurde zeitweise evakuiert, verletzt wurde niemand. Ob das Feuer vom Mieter selbst gelegt wurde, ist nun Bestandteil der Ermittlungen, die ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes übernommen hat.

***
Polizei Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.