Berlin – Überfall in der Wiclefstraße auf Spielcasino

Nachrichten-aus-der-Stadt-Berlin-Aktuell-Berlin – Der Angestellte eines Spielcasinos rief in der vergangenen Nacht die Polizei zu seiner Arbeitsstelle nach Moabit.

Der 25-Jährige gab an, dass gegen 1.30 Uhr jemand an der Tür zu der Spielhalle in der Wiclefstraße klingelte und er mittels eines Summers dem vermeintlichen Kunden öffnete.

Daraufhin sollen zwei maskierte Männer in den Automatenraum gestürmt sein. Während einer der Täter vor dem Tresen stehen blieb, soll der andere den Angestellten zuerst geschlagen, dann mit einem Messer bedroht und schließlich mit einem Reizstoff besprüht haben.

Der Mittäter habe in der Zwischenzeit die Kasse und den Tresenbereich durchsucht und Geld entwendet. Mit der Beute soll das Duo in unbekannte Richtung geflohen sein. Der 25-Jährige erlitt eine Reizung der Atemwege und klagte über Schmerzen an der Lippe und auf der Brust. Eine ärztliche Behandlung lehnte er ab.

Die weiteren Ermittlungen hat das Raubkommissariat der Direktion 3 übernommen.

***
Polizei Berlin

 

Kommentare sind geschlossen.