Aktuelle Polizei-Meldung -Berlin – Mutmaßliche Einbrecher gingen Polizeibeamten des Abschnitts 35 in der vergangenen Nacht in Wedding ins Netz. Um kurz nach 3 Uhr wurde ein 48-Jähriger in der Lütticher Straße aus dem Schlaf geklingelt, was ihn zu so früher Stunde jedoch nicht dazu bewegte, die Wohnungstür zu öffnen.

Kurze Zeit später vernahm er dann jedoch andere Töne von seiner Wohnungstür, die ihm zu dieser Nachtzeit noch sonderbarer erschienen, nämlich so, als ob ungebetene Gäste gewaltsam versuchten in seine Wohnung zu gelangen.

Daraufhin rief er die Polizei, die ebenfalls nur kurze Zeit später bei ihm war und noch im Hausflur zwei Tatverdächtige festnahm. In die Wohnung gelangten die mutmaßlichen Einbrecher im Alter von 20 und 28 Jahren nicht und sehen stattdessen nun eine Gefangenensammelstelle von innen.

Mutmaßliches Einbruchwerkzeug entdeckten Polizisten im Hausflur.

Die Kriminalpolizei der Direktion 3 ermittelt jetzt in der Sache weiter.

***
Urheber: Polizei Berlin

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBerlinDeutschland-NewsPolizei16.09.2017,Aktuell,Berlin,Nachrichten,News,Polizei,Wenn es klingelt in der Nacht,wird nicht immer aufgemachtBerlin - Mutmaßliche Einbrecher gingen Polizeibeamten des Abschnitts 35 in der vergangenen Nacht in Wedding ins Netz. Um kurz nach 3 Uhr wurde ein 48-Jähriger in der Lütticher Straße aus dem Schlaf geklingelt, was ihn zu so früher Stunde jedoch nicht dazu bewegte, die Wohnungstür zu öffnen.Kurze Zeit später...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt