Billigheim-Ingenheim – Manche lernen es nie … Randalierer mehrfach auffällig

Mittelrhein-Tageblatt - RLP-24.DE - Nachrichten aus Billigheim-Ingenheim -Billigheim-Ingenheim – Am Abend des 03.03.2017, um 20:30 Uhr, wurde ein 33-jähriger Mann, aus dem Raum Karlsruhe, betrunken am Bahnhof in Bad Bergazbern aufgegriffen und nach Landau in ein Krankenhaus verbracht. Da er dort die Angaben seiner Personalien verweigerte, musste eine Streife der hiesigen Dienststelle verständigt werden.

Da bei dem Mann kein medizinischer Notfall vorlag, er sich aber im Zustand der Willenlosigkeit befand, wurde er nach ärztlicher Begutachtung auf hiesige Dienststelle verbracht und im polizeilichen Gewahrsam untergebracht.

Am Morgen des 04.03.2017, gegen 06:30 Uhr, wurde der Mann wieder nüchtern aus dem Gewahrsam entlassen.

Dieser nutze die Gelegenheit, um nur wenige Stunden nach seiner Entlassung einen Einkaufsmarkt in Billigheim-Ingenheim aufzusuchen, um sich erneut mit Alkoholika zu versorgen. Da er dort jedoch Kunden anpöbelte, verständigte die Geschäftsleitung hiesige Dienststelle. Durch eine Streife wurde dem Mann ein Platzverweis erteilt und die erneute Ingewahrsamnahme angedroht.

Gegen 16:40 Uhr wurde im Ortbereich Billigheim-Ingenheim eine stark alkoholisierte und offensichtlich hilflose Person mitgeteilt.

Die Örtlichkeit wurde daraufhin durch eine Streife sowie Kräfte des Rettungsdienstes angefahren. Vor Ort zeigte sich der Mann nun äußerst aggressiv gegenüber den eingesetzten Beamten und Rettungskräften. Der Mann war sichtlich alkoholisiert und psychisch gestört. Durch den vor Ort befindlichen Notarzt wurde eine Behandlung in einer Fachklinik befürwortet.

Daher wurde der Mann durch den Rettungsdienst, unter polizeilicher Begleitung, in die Fachklinik nach Klingenmünster verbracht und dort stationär aufgenommen.

OTS: Polizeidirektion Landau

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!