Bingen am Rhein – Erfolgreiche Bombenentschärfung im Rhein bei Bingen

Mittelrhein-Tageblatt-Nachrichten-aus-Bingen-am-Rhein-RLP-Bingen am Rhein – Am heutigen Montag, 30. Juli 2018 ist in Bingen am Rhein erfolgreich eine Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft worden.

Entgegen unserer ersten Meldung ist die Bombe bereits am gestrigen Abend gefunden und in ca. 10 Meter Entfernung zum Binger Ufer gesichert und während der Nacht den Fundort überwacht worden. Heute Morgen erfolgte die Begutachtung des Kampfmittelräumdient des Landes Rheinland-Pfalz. Dieser entschied, die Bombe sofort zu entschärfen.

Die Polizei Bingen sorgte in enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr Bingen ab ca. 14.00 Uhr, für die Absperrung und Sicherung in einem Umkreis von ca. 300 Metern an Land. Eine Evakuierung von Wohnhäusern war nicht erforderlich. Die Wasserschutzpolizei und ein Polizeihubschrauber überwachten die Sperrung für die Schifffahrt im Bereich Bingen.

Der Zugverkehr wurde vollständig eingestellt. Ein Einsatzverkehr ist durch die Deutsche Bahn eingerichtet worden. Die B9 wurde zwischen Bingerbrück und Niederheimbach gesperrt. Aufgrund der Verschmutzung der ca. 60 cm langen Bombe, ging der Kampfmittelräumdienst zunächst von einer längeren Arbeitszeit aus.

Letztendlich ist es den Experten gelungen, um 15:20 Uhr die Bombe zu entschärfen. Unmittelbar im Anschluss danach sind die Sperrungen der Verkehrswege wieder freigegeben worden.

***
Polizei RLP

 

Kommentare sind geschlossen.