Bonn / Berlin – Region bereitet sich auf Gespräche mit der Bundesregierung vor

Extra-Stadtportal-Bonn -Bonn (NRW) – ib – Zum vierten Mal traf sich am frühen Montagmorgen (29. August) die „Bonn/Berlin-Runde“, um sich über die Positionen der Region Bonn bei der Diskussion über das Berlin/Bonn-Gesetz abzustimmen.

„Wir bereiten uns auf die Gespräche mit der Bundesregierung vor“, sagte Oberbürgermeister Ashok Sridharan nach der Sitzung. Für den Herbst hat Bundesbauministerin Barbara Hendricks angekündigt, einen Sachstandsbericht über die „faire Arbeitsteilung zwischen der Bundeshauptstadt Berlin und der Bundesstadt Bonn“ – so der Wortlaut im Gesetz – vorzulegen. Das Positionspapier der Region unter dem Titel „Bundesstadt Bonn – Kompetenzzentrum für Deutschland“ ist inzwischen an 220 Adressaten verschickt worden. Hinsichtlich der anstehenden Diskussion im Landtag Nordrhein-Westfalens brachte die Runde ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass es auch dort zu einer gemeinsamen Haltung kommt.

Zur „Bonn/Berlin-Runde“ gehören neben dem Bonner Oberbürgermeister die Landrate des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster, und des Kreises Ahrweiler, Dr. Jürgen Pföhler, die Bundestags- und Landtagsabgeordneten der Region sowie Vertreter der Staatskanzleien in NRW und Rheinland-Pfalz und weitere Experten. Das nächste Treffen soll unmittelbar nach Veröffentlichung des Sachstandsberichts der Bundesregierung stattfinden. Ein Termin ist noch nicht bekannt. Landrat Schuster: „Ich gehe weiter davon aus, dass die Ministerin ihre gemachte Zusage einhält, vor Einbringung des Berichts mit den Vertretern der Region zu sprechen.“

***

Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!