Bonner-Stadtnachrichten - Aktuelle News - Bonn -Bonn (NRW) – Über die städtischen Ergänzungsmaßnahmen zum Deutsche Bahn-Haltepunkt UN Campus sowie dessen Erschließung durch die Buslinien 610 und 611 informiert die Bundesstadt Bonn. Anwohnerinnen und Anwohner sind am Donnerstag, 6. April, um 19 Uhr in den Vortragssaal des Kunstmuseums, Friedrich-Ebert-Allee 2, eingeladen.

Der Haltepunkt UN Campus an der Bahnstrecke hinter den Museen ist derzeit in Bau und soll Ende des Jahres in Betrieb gehen. Die städtische Infrastruktur im Umfeld des Haltepunktes soll den neuen Erfordernissen angepasst werden. Ferner sollen die städtischen Buslinien 610 und 611 in Zukunft über diesen Haltepunkt geführt werden.

Die Verwaltung informiert über die städtischen Ergänzungsmaßnahmen am Haltepunkt, die bereits vom Hauptausschuss beschlossen worden sind. Hierbei handelt es sich um den barrierefreien Ausbau der Bushaltestelle Walter-Flex-Straße, die Einrichtung einer Bike+Ride-Anlage, Anpassung der Geh-/Radwege im Umfeld des Haltepunktes einschließlich des Verbindungsweges nach Kessenich, Anlage von Zebrastreifen, Halteplätze für Taxen, Kiss+Ride, Behindertenstellplatz, Ladestation für E-Mobilität, digitale Fahrgastinformation für Bus und Bahn und eine Parkraumbewirtschaftung.

Die Buslinien 610 und 611 sollen von der Kaiserstraße kommend in Zukunft über den Straßburger Weg, die Joseph-Beuys-Allee, die Walter-Flex-Straße und die Heussallee zum UN Campus geführt werden. Dabei sollte der Straßburger Weg weiterhin für den Kfz-Durchgangsverkehr mittels einer so genannten „Busschleuse“ mit entsprechender Beschilderung gesperrt bleiben. In Höhe des ehemaligen Bonn-Centers soll eine neue Haltestelle (Ersatz für die Haltestelle Bundeskanzlerplatz) entstehen. Um eine Durchfahrt in der Joseph-Beuys-Allee zwischen Rheinweg und Walter-Flex-Straße zu ermöglichen, stehen zwei Varianten zur Diskussion: eine Busspur südlich des Rheinwegs oder eine Einbahnstraßenführung des Individualverkehrs Richtung Walter-Flex-Straße mit Ausnahme des Busverkehrs, der in beiden Richtungen verkehren kann. Im Kreuzungsbereich vor der B 9 muss die Walter-Flex-Straße aufgeweitet werden, um einen reibungslosen Busverkehr zu gewährleisten. An der heutigen Bushaltestelle Walter-Flex-Straße, die barrierefrei ausgebaut werden soll, besteht dann eine gute Umsteigemöglichkeit zur Bahn am Haltepunkt UN Campus.

Ansprechpartner bei der Stadtverwaltung sind für die städtischen Ergänzungsmaßnahmen Mathias Heide, Telefon 0228 – 77 44 84, E-Mail: mathias.heide@bonn.de und für die Erschließung des Haltepunktes UN Campus durch die Buslinien 610 und 611 Dirk Delpho, Telefon 0228 – 77 25 20, E-Mail: dirk.delpho@bonn.de.

Weitere Informationen im Internet: www.bonn.de/@haltepunkt-un-campus

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

Bonn - Bürgerinformation zum Haltepunkt UN Campushttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bonner-Stadtnachrichten-Aktuelle-News-Bonn-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Bonner-Stadtnachrichten-Aktuelle-News-Bonn--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellBonnDeutschland-NewsNRWStadt-News30.03.2017,Bonn,Bürgerinformation zum Haltepunkt,Lokales,Nachrichten,News,NRW,Stadtentwicklung,UN CampusBonn (NRW) – Über die städtischen Ergänzungsmaßnahmen zum Deutsche Bahn-Haltepunkt UN Campus sowie dessen Erschließung durch die Buslinien 610 und 611 informiert die Bundesstadt Bonn. Anwohnerinnen und Anwohner sind am Donnerstag, 6. April, um 19 Uhr in den Vortragssaal des Kunstmuseums, Friedrich-Ebert-Allee 2, eingeladen.Der Haltepunkt UN Campus an der...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt