Erstellt durch: | 13. April 2017

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Bonn am Rhein -Bonn (NRW) – Wer meint: „Ich habe doch nichts zu verbergen“, verkennt die Tragweite der Informationen, die Datenhändler aus unseren digitalen Spuren destillieren können.

Sie erlauben Rückschlüsse auf Charaktereigenschaften, religiöse und politische Einstellung, sexuelle Orientierung, Intelligenz, Gemütsverfassung, Bildungsniveau, psychopathische Veranlagung und Kreditwürdigkeit.

Am Dienstag, 2. Mai 2017, um 19 Uhr klärt der Informatiker und Autor Markus Morgenroth über das Ausmaß der Überwachung und des Datenmissbrauchs auf. Der Insider stieg 2013 aus dem Geschäft aus und schrieb das Buch „Sie kennen dich! Sie haben dich! Sie steuern dich! – Die wahre Macht der Datensammler“.

Die Bundeszentrale für politische Bildung und die Volkshochschule Bonn richten die Veranstaltung in Kooperation im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, aus. Der Eintritt ist frei.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!