Goldenes Licht, duftende Spezialitäten und Kunsthandwerk: 29 Tage lang bringt der Weihnachtsmarkt Adventsstimmung in die Bonner Innenstadt. Der vom Leistungszentrum Märkte der Stadtverwaltung organisierte Markt findet von Freitag, 24. November, bis Samstag, 23. Dezember, statt. Am Totensonntag, 26. November, bleibt er geschlossen.

weihnachtsmarkt-aktuell
weihnachtsmarkt-aktuell

Bonn (NRW) – Bonner Weihnachtsmarkt: Alle Jahre wieder verströmen Lebkuchen und Glühwein ihre verlockenden Düfte auf den Weihnachtsmärkten in der Bonner Innenstadt und den Stadtteilen. Wenn es draußen kalt und dunkel ist, verwandeln sich die Plätze in der City wieder in goldenes Licht getauchte kleine „Weihnachtsdörfer“. Der Weihnachtsmarkt Bonn in der Innenstadt beginnt in diesem Jahr am Freitag, 24. November 2017, und endet am Samstag, 23. Dezember 2017. Die Verkaufsstände bleiben am Totensonntag, 26. November 2017, ganztägig geschlossen. Die Verkaufshütten sind damit an 29 Tagen geöffnet.

Offiziell eröffnet wird der Bonner Weihnachtsmarkt am Freitag, 24. November 2017, um 17 Uhr am Sterntor durch Bezirksbürgermeisterin Brigitta Poppe-Reiners. Musikalisch untermalt wird die Eröffnung von der Big Band der Musikschule Bonn unter der Leitung von Shawn Spicer.

Die Verkaufsstände auf dem Weihnachtsmarkt sind täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet. Die Imbiss- und Ausschankbetriebe bleiben länger offen, und zwar sonntags bis donnerstags von 11 bis 21.30 Uhr sowie freitags und samstags von 11 bis 22.30 Uhr. Am 17. Dezember lädt der Bonner Einzelhandel in die Innenstadt zum Weihnachtsshopping am verkaufsoffenen Sonntag ein.

Traditionell präsentiert sich der Markt auf dem Münsterplatz, Bottlerplatz, Friedensplatz sowie in den Anbindungen zwischen den einzelnen Plätzen in der Windeckstraße und der Vivatsgasse. Aber auch die Poststraße lockt die Besucherinnen und Besucher wieder in die vorweihnachtliche Innenstadt. Auf dem Mülheimer Platz dreht ein Kinderkarussell seine Runden. Das nostalgische Riesenrad wird als Blickfang wieder vor der Alten Post platziert. Während des Weihnachtsmarktes wird wieder das Beethovendenkmal auf dem Münsterplatz und zum ersten Mal die Bonn-Information in der Windeckstraße besonders illuminiert.

Aktionshaus für Kinder auf dem Münsterplatz

Auf dem Münsterplatz wird wieder ein Aktionshaus für Kinder stehen. Hier können Kinder ab sechs Jahren unter pädagogischer Anleitung und Betreuung von Montag bis Freitag jeweils von 16 bis 19 Uhr und am Samstag und Sonntag jeweils von 13 bis 19 Uhr spielen, malen, basteln oder an anderen Aktionen teilnehmen. An vielen Tagen bieten auch Kunsthandwerker den Kindern in der Zeit von 16 bis 18 Uhr im Aktionshaus ein vielfältiges und zugleich interessantes kreatives Angebot. Die Teilnahme daran ist kostenfrei. Ein weiteres Angebot für Klein und Groß ist das Puppenspiel am Sterntor, das jeden Sonntag von 12 bis 12.45 Uhr stattfindet.

Die Kirchenmeile kann aufgrund der Sanierungsarbeiten am Bonner Münster in diesem Jahr nicht öffnen.

Warenangebot auf dem Weihnachtsmarkt

In diesem Jahr nehmen 185 Anbieter am Bonner Weihnachtsmarkt teil. Der Besucher findet ein sehr vielseitiges Angebot an Kunsthandwerk vor und kann an vielen Ständen den Kunsthandwerkern bei der Arbeit zuschauen.

Alle Verkaufshütten werden einheitlich stimmungsvoll mit gelbem Licht beleuchtet und mit reichlich weihnachtlicher Dekoration geschmückt sein. Auf einem im Giebel angebrachten ovalen Schild wird auf das jeweilige Warenangebot hingewiesen.

Altertümliches Blechspielzeug, nostalgische Blechschilder und Werbetafeln, Holzkunst und Holzspielzeug, Duft- und Lichthäuser, Kaleidoskope aus aller Welt, Glaskunst – von der Weihnachtsbaumkugel bis zur Glasgravierung, Puppen, Puppenkleider und Puppenzubehör sind dabei ebenso zu finden wie Aquarelle und Handzeichnungen – vielfach mit Bonner Motiven, Seidenmalerei, Zier- und Gebrauchskeramikerzeugnisse, Korbwaren, Kalligraphie-Artikel, verschiedene Weihnachts- und Motivkerzen, Imkereiprodukte, Schmuck in vielfältigen Variationen sowie Bastelzubehör und ausgefallene Spiele.

Geschenke aus der Küche bieten Liköre und Lebensmittelspezialitäten, Senfprodukte und Honig.

Neben afrikanischem Kunsthandwerk aus Kenia und traditioneller erzgebirgischer Volkskunst bieten die Händler beispielsweise auch Mineralien, Krippen und Krippenzubehör, handgefertigte Seifen und Wärmekuscheltiere an. Das im vergangenen Jahr erstmalig vertretene „Haus der Sinne“ wird seine Besucher wieder auf dem Münsterplatz „musikalisch, klingend, spielerisch“ verzaubern. Das Angebot umfasst Leuchtobjekte, Klangspiele sowie Musikinstrumente, die auch ausprobiert werden können.

Reibekuchen, Glühwein, Crêpes & Co.

Das Angebot der kulinarischen Genüsse ist reichhaltig. Klassische Speisen wie Reibekuchen, Bratwurst und Pommes Frites sind ebenso zu finden wie verschiedene Spezialitäten aus dem Naturkostangebot und Leckereien aus Laugengebäck und ungarische Langos.

Auch wird es in diesem Jahr wieder Imbissbetriebe auf dem Weihnachtsmarkt geben, die Bio-Produkte anbieten. Die beliebten Schwäbischen Dinnede werden dem vielfältigen Essensangebot ebenfalls erhalten bleiben. Neu ist in diesem Jahr ein Stand mit Hirtenbrot und Hüttenkäse. Neben einem Fischimbiss wird es auch wieder einen Stand mit Flammlachs geben.

Mit süßen Speiseangeboten locken die Waffelbäckerei, die Crêperien, Bratapfel- und Pfannkuchenanbieter sowie die Poffertjesstände. Neben den klassischen Süßwaren wird es auch wieder Bio-Mandeln im Angebot geben. Heiße Maronen gehören traditionell zum Weihnachtsmarktangebot wie Glühwein und der Duft von Lebkuchen. In diesem Jahr wieder vertreten sind eine Spekulatius-Bäckerei und eine Bonbon-Manufaktur.

Eine der beliebten Glühweinpyramiden wird aufgrund der guten Erfahrungen aus den Vorjahren wieder auf dem Friedensplatz platziert, damit die Passierbarkeit der Sternstraße und der Rundumlauf auf diesem Platz gewährleistet ist.

Eislauffreunde können auf der 1100 Quadratmeter großen Eisbahn „Bonn On Ice“ im Stadtgarten ihre Runden drehen. Die Eisbahn öffnet voraussichtlich am Mittwoch, 15. November 2017, geöffnet.

Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt

An den bewährten Sicherheitsstandards wird festgehalten. Nach den guten Erfahrungen aus den Vorjahren wird es neben der Anlaufstelle der Polizei gegenüber des Bonner Münsters, die täglich vor Ort sein wird, auch eine Anlaufstelle des Stadtordnungsdienstes geben, der in der Vivatsgasse unter dem „Kleinen Hain“ vertreten ist. Des Weiteren wird in den Nachtstunden ein privater Sicherheitsdienst Kontrollgänge auf dem Weihnachtsmarktgelände durchführen und gleichzeitig eine Brandsicherheitswache stellen.

Ferner wird in diesem Jahr auch wieder eine Beschallungsanlage installiert, mit der im Bedarfsfall Durchsagen auf dem gesamten Veranstaltungsgelände gemacht werden können.

Der Weihnachtsmarkt Bonn sowie die Weihnachtsmärkte in den Stadtbezirken werden auf 200 Plakaten beworben, die in öffentlichen Einrichtungen ausgehängt werden. Des Weiteren werden 4000 deutsche und 1000 englische Flyer mit allen wichtigen Informationen rund um den Bonner Weihnachtsmarkt und das vorweihnachtliche Bonn verteilt. Diese Flyer informieren nicht nur Besucherinnen und Besucher in Bonn, sondern werden beispielsweise auch an Reiseveranstalter in den Niederlanden oder England versandt.

Alle Informationen zum Weihnachtsmarkt sowie das Faltblatt zum Download findet man unter www.bonn.de/@weihnachtsmarkt

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Weihnachtsmarkt-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Weihnachtsmarkt-Aktuell--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBonnDeutschland-NewsEventsNRWStadt-NewsThemen und Tipps S - ZWeihnachtsmärkte14.11.2017,Big-Band-Klänge eröffnen,Bonn,den Bonner Weihnachtsmarkt,Event,Märkte,NRW,Weihnachtsmarkt,Weihnachtsmärkte in NRWGoldenes Licht, duftende Spezialitäten und Kunsthandwerk: 29 Tage lang bringt der Weihnachtsmarkt Adventsstimmung in die Bonner Innenstadt. Der vom Leistungszentrum Märkte der Stadtverwaltung organisierte Markt findet von Freitag, 24. November, bis Samstag, 23. Dezember, statt. Am Totensonntag, 26. November, bleibt er geschlossen.Bonn (NRW) - Bonner Weihnachtsmarkt: Alle Jahre wieder...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt