Bonn – Flucht und Migration in Südostasien: Neue Reihe „Bloß weg hier!“ startet am 14. September

Extra-Stadtportal-Bonn -Bonn (NRW) – ib – An der Reihe „Flucht und Migration“ der VHS Bonn beteiligt sich zum erstmalig auch die Abteilung Südostasienwissenschaften am Institut für Orient- und Asienwissenschaften (IOA) der Universität Bonn. Unter dem Titel „Bloß weg hier!“ befassen sich sechs Vorträge mit unterschiedlichen Aspekten von Migration in Südostasien. Die kostenlosen Veranstaltungen finden mittwochs um 18 Uhr statt, teils im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, teils in der Abteilung Südostasienwissenschaften, Nassestraße 2.

Zum Auftakt am Mittwoch, 14. September, bietet Dr. Oliver Pye im Haus der Bildung einen Überblick über Migration in Südostasien. Als Kriegsschauplatz der Blockkonfrontation in den 1960er und 70er Jahren war die Region von großen Fluchtbewegungen gekennzeichnet. Heute führt die Einbettung Südostasiens in eine globalisierte Ökonomie zu Arbeits- und Heiratsmigration.

Die folgenden Veranstaltungen der Reihe behandeln die verfolgte Minderheit der Rohingya in Myanmar (28. September), Menschenhandel in und aus Südostasien (5. Oktober), betrachten Arbeitskräfte als philippinischen Exportschlager (9. November), berichten von den Erfahrungen vietnamesischer Boat People (21. November) und behandeln Migration als Kulturdimension (7. Dezember).

Auskünfte erteilt der Leiter des Fachbereichs Politik, Wissenschaft und Internationales der VHS Bonn, Andreas Preu, telefonisch unter der Nummer 0228 – 77 45 41 oder per E-Mail: andreas.preu@bonn.de. Ein Flyer und weitere Informationen sind auch unter www.vhs-bonn.de erhältlich.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!