Bonn – Jakarta: Kulturelle Vielfalt und religiöse Spaltung

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Jakarta, Hauptstadt der Republik Indonesien, ist die größte Stadt Südostasiens und fast 13 mal so dicht besiedelt wie das Ruhrgebiet.

Am Mittwoch, 21. März 2018, geht Dr. Timo Duile vom Institut für Orient- und Asienwissenschaften der Universität Bonn auf soziale Dynamiken dieser Megastadt ein und wirft ein Schlaglicht auf die jüngsten religiös-politischen Spannungen in der Hauptstadt eines Landes, das lange Zeit bekannt war für religiösen und kulturellen Pluralismus.

Die Veranstaltung der VHS findet im Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, statt. Der Eintritt ist frei.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

 

Kommentare sind geschlossen.