Bonn – Kultur: Erstes Literaturcamp in Bonn – Ein BarCamp für Menschen, die Lesen lieben

suedwest-news-aktuell-deutschland-bonnBonn – Kultur: Am Samstag, 8. April, findet das erste Literaturcamp in Bonn statt. Organisiert wird es von einem ehrenamtlichen Team in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Bonn. Literatur-Freundinnen und -Freunde können einen Tag lang frei gewählte Themen diskutieren. Wie kommt mein Roman oder meine Kurzgeschichte zum Verlag beziehungsweise den Leserinnen und Lesern? Wie publiziere ich – als Selfpublisher oder in einem Literaturblog? Wird Print eher gelesen als ein E-Book?

Ist die Zukunft des Buches digital oder doch traditionell? Diese und ähnliche Aspekte können im Mittelpunkt des BarCamps rund um Literatur stehen. Alle Teilnehmenden können Themen einbringen, selbst etwas vortragen und mitreden. Sich aktiv zu beteiligen, ist unbedingt gewünscht, auf dass ein vielfältiger und aktiver Austausch entsteht. Willkommen sind beim ersten Literaturcamp in Bonn alle, die sich für Literatur, Bücher und die Welt des geschriebenen Wortes interessieren. Mitmachen können alle Literatur-Liebhaberinnen und -Liebhaber, egal ob sie selbst schreiben – als Anfänger oder etablierte Autorin, ob sie bloggen, verlegen, mit Büchern handeln, sie verleihen, selbst publizieren oder lesen. Der Verkauf der Tickets beginnt im Februar und wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Sponsoren gesucht
BarCamps sind ohne die Hilfe von wirtschaftlichen und Sachsponsoren nicht möglich. Daher sucht das Organisationsteam bestehend aus Uschi Fuchs, Christine Krauß und Ute Lange noch Sponsoren. Wer das Literaturcamp unterstützen möchte, ist herzlich willkommen und kann sich melden per E-Mail bei ursula.fuchs@literaturcampnrw.de oder bei Facebook @LiteraturcampBonn.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!