Bonn – Letzte Vorbereitungen: Pützchens Markt 2017 startet am Freitag

Mittelrhein-Tageblatt - Extra - Bonner Stadtnachrichten - Aktuell -Bonn (NRW) – In wenigen Tagen, am Freitag, 8. September 2017, startet die Jubiläumsausgabe von Pützchens Markt mit dem historischen Festumzug und der Eröffnungsfeier mit dem traditionellen Fassanstich in der Bayernfesthalle. Hochkarätige Gäste, ein großes Veranstaltungsprogramm mit außergewöhnlichen Auftritten und viel Musik sowie attraktive Fahrgeschäfte sind die Highlights des Traditionsjahrmarktes im Jubiläumsjahr „650 Jahre Pützchens Markt“.

Drei Tage vor dem Start sind die Marktwiesen schon gut gefüllt, der Aufbau ist vielerorts abgeschlossen. Einige Fahrgeschäfte reisen aber auch erst in der Nacht auf Mittwoch, 6. September, an, nachdem sie ihre Engagements auf anderen Kirmesplätzen beendet haben.

Attraktives Veranstaltungsprogramm und prominente Gäste

Den ersten Höhepunkt im Veranstaltungsprogramm gibt es bereits am Vorabend der Traditionskirmes (7. September): Dann dirigiert der neue Generalmusikdirektor Dirk Kaftan sein erstes Konzert mit dem Beethoven-Orchester Bonn – im für ein klassisches Orchester außergewöhnlichen Ambiente der Bayernfesthalle und unterstützt von der kölschen Kultband Bläck Fööss.

Mit Brings und Querbeat gestalten prominente musikalische Gäste die Kirmeseröffnung mit dem traditionellen Fassanstich am Freitag, 8. September, ab 15 Uhr. Das Marktgelände ist bereits ab 12 Uhr geöffnet. Ab 13.30 Uhr wird es wieder den beliebten Festumzug geben, der vom Freundeskreis Pützchens Markt mit Unterstützung der Schausteller organisiert wird.

Beim „Rheinischen Abend“ am Kirmessonntag, 10. September, der als besondere Geste für die Bürgerinnen und Bürger aus Beuel und Pützchen anlässlich des Jubiläums stattfindet, werden weitere musikalische Hochkaräter erwartet. Bei freiem Eintritt spielen zwischen 18 und 22 Uhr unter anderem Cat Ballou, die Klüngelköpp und Schäng.

Ebenfalls am Sonntag steht zudem hoher geistlicher Besuch in Pützchen an: Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki wird gemeinsam mit Schaustellerseelsorger Pfarrer Sascha Ellinghaus die Heilige Messe mit den Schaustellern und den Gläubigen in der Bayernfesthalle feiern.

Am Montag, 11. September, findet auf Einladung der Schausteller wieder der Tag der Heim- und Waisenkinder statt. Abends um 18 Uhr steigt erneut die After-Job-Party in der Bayernfesthalle. Und zum Abschluss lockt am Dienstag, 12. September, gegen 22 Uhr das traditionelle Höhenfeuerwerk über dem Marktgelände. In diesem Jahr findet es erstmals synchron zu musikalischer Begleitung statt.

Anlässlich des Jubiläums ermöglicht die Stadt Bonn einem Hochzeitspaar die standesamtliche Trauung mitten auf Pützchens Markt. Sie findet am Kirmessamstag, 9. September, in 72 Metern Höhe in der gläsernen Kabine des Aussichtsturms „City Skyliner“ statt. Eine weitere Trauung – ebenfalls am Samstag – in einem Event-Fahrzeug hat ein Sponsor initiiert.

Zum Jubiläum weitet der Freundeskreis Pützchens Markt außerdem die Modellkirmesausstellung aus: Sie findet erstmals in der Jahrmarktshalle am Holzlarer Weg und an allen fünf Kirmestagen, jeweils von 12 bis 20 Uhr, statt.

Für alle Markttage wird es Sperrzeiten geben. Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag, 12 bis 3 Uhr, Sonntag, 10 bis 1 Uhr, Montag, 12 bis 1 Uhr, und Dienstag, 12 bis 24 Uhr.

Fahrgeschäfte für jeden Geschmack

Auf der unverändert großen Veranstaltungsfläche von etwa 80 000 Quadratmetern werden rund 500 Geschäfte Pützchens Markt wieder zu einem Erlebnis für Jung und Alt machen. Unter den 170 Geschäften auf dem Hauptgelände sind 24 Fahrgeschäfte, 14 Kinderfahrgeschäfte, zwei Geisterbahnen, drei Belustigungen, ein Irrgarten, ein Mäusezirkus und vier Losbuden. Auch den traditionellen Pluutenmarkt wird es wieder geben. Zu den Highlights der Fahrgeschäfte zählen der Kettenhochflieger „The Flyer“, das Loopingkarussell „Infinity“, der Aussichtsturm „City Skyline“ und die Achterbahn „Rock & Roller Coaster“.

Der Kettenhochflieger „The Flyer“ kommt als Neuheit zu Pützchens Markt. Mit 80 Metern Höhe zählt er zu den höchsten transportablen Kettenfliegern der Welt. Auf den 16 Doppelsitzen finden bis zu 32 Fahrgäste Platz, die mit bis zu 70 km/h Drehgeschwindigkeit durch die Luft schweben.

Das mit einer Flughöhe von 65 Metern weltweit höchste mobile Loopingkarussell „Infinity“ war 2016 in seiner ersten Saison eines der Highlights auf den Marktwiesen in Pützchen. Drei schwingende Gondeln mit 360-Grad-Drehung erreichen dabei eine Höchstgeschwindigkeit von 125 Stundenkilometern bei bis zu fünffacher Erdanziehungskraft (5G).

Der „City Skyliner“ gilt als höchster mobiler Aussichtsturm der Welt. Seine Gesamthöhe von 81 Metern macht ihn in diesem Jahr zum weithin sichtbaren Blickfang von Pützchens Markt. Die vollklimatisierte Kabine bietet Platz für 60 Personen und fährt auf maximal 72 Meter Höhe. Die weiche und langsame Fahrt mit leichter 360° Grad Drehung macht den City Skyliner zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Die Achterbahn „Rock & Roller Coaster“ ist wieder einmal in Pützchen dabei. Die acht Chevrolets-Wagen mit Platz für je bis zu vier Personen werden mit einem Kettenaufzug auf die Schienenhöhe von ca. 20 Metern gezogen. Es folgt eine spektakuläre erste Abfahrt und eine rasante sowie amüsante Achterbahnfahrt auf fast 1000 Metern Schienenlänge.

Ausgereiftes Sicherheitskonzept

Mit einem ausgereiften, über mehrere Jahre entwickelten Sicherheitskonzept, das wie immer eng mit Feuerwehr und Polizei abgestimmt wurde, leistet die Stadt Bonn als Veranstalter auch in diesem Jahr ihren Beitrag dazu, dass sich die Besucherinnen und Besucher auf Pützchens Markt sicher fühlen können. Mit Blick auf die jüngsten Entwicklungen appellieren Stadt und Polizei an die Besucherinnen und Besucher jedoch, auf große Taschen und Rucksäcke zu verzichten. Erstmals wird es in Absprache mit der Polizei an einigen Zufahrtsstraßen auch Absperrungen geben.

Stadtordnungsdienst und Polizei werden wie in den vergangenen Jahren gemeinsame Streifen auf dem Marktgelände einsetzen. Außerdem wird in der Marktschule wieder eine gemeinsame Leitstelle von Polizei und Ordnungsamt eingerichtet, in der alle sicherheitsrelevanten Informationen zusammenlaufen. Zusätzlich wird ein privater Sicherheitsdienst auf dem Festgelände präsent sein. Die Bonner Feuerwehr und der Rettungsdienst sind ebenfalls wieder vor Ort. Den Sanitätswachdienst übernehmen die Bonner Hilfsorganisationen im Auftrag der Stadt.

Jubiläumsjahr „650 Jahre Pützchens Markt“

In diesem Jahr feiert Bonn „650 Jahre Pützchens Markt“. Die Großkirmes, die ihren Ursprung in der Verehrung der heiligen Adelheid von Vilich und einer daraus entstandenen Wallfahrt hat, gehört neben Rhein in Flammen, dem Weihnachtsmarkt und der Beueler Weiberfastnacht zu den Aushängeschildern im Veranstaltungsprogramm der Stadt Bonn. Der Jahrmarkt ist mit rund einer Million Besucherinnen und Besuchern das besucherstärkste Event in der Bundesstadt.

Das Jubiläum wird bereits seit Jahresbeginn gefeiert – sowohl im Stadtbezirk Beuel als auch in der Bonner Innenstadt. So tagte etwa der Deutsche Schaustellerbund aus Anlass des Jubiläums in Bonn. Verschiedene Veranstaltungen in Beuel luden zu nostalgischem Kirmesvergnügen ein. Im Sommer brachte zudem ein großer historischer Jahrmarkt nostalgische Kirmesatmosphäre auf den Münsterplatz im Herzen der Bonner Innenstadt.

Weitere Informationen rund um Pützchens Markt und zum Jubiläum „650 Jahre Pützchens Markt“ gibt es unter www.bonn.de/@puetzchens-markt-650.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!