Bonn – “Salon de Puck” im Ernst-Moritz-Arndt-Haus

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Kultur: Die Schönheit liegt bekanntlich in der Abweichung. Das wissen auch die Musiker des Klaviertrios “Herr Puck”: Frank Geuer, Kontrabassist am Beethoven-Orchester Bonn, Casper Hesprich, noch junger, jedoch vielversprechender Violinist, und Felix Stadler, der das alte Tafelklavier des Ernst-Moritz-Arndt-Hauses spielen wird.

Am Sonntag, 18. März 2018, um 18 Uhr spielen die drei dort in einer Veranstaltung des Statmuseums das nächste Konzert der Reihe “Salon de Puck”. Dargeboten werden Stücke aus dem Werk von Johann Sebastian Bach, Niccolo Paganini, sowie auch einige eigene Kompositionen. Zusätzlicher “Clou” des ganzen ist, dass die Kadenzen zwischen den einzelnen Programmpunkten vollkommen frei improvisiert werden.

Es ergibt sich eine ausgewogene Mischung aus “herkömmlichem” Vortrag klassischer Musik auf der einen und gänzlich freiem musikalischen Phantasieren auf der anderen Seite.

Der Eintritt kostet zehn Euro, Karten können zu den Öffnungszeiten telefonisch reserviert werden unter Tel. 0228 – 24 14 35 (mittwochs bis samstags 13 bis 17 Uhr, sonntags 11.30 bis 17 Uhr). Restkarten werden am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr an der Abendkasse erhältlich sein.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Kommentare sind geschlossen.