Bonn – Schwimmbecken der Rheinschule kann wieder genutzt werden

     

    Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Bonn am Rhein -Bonn (NRW) – Direkt nach dem Ende der Osterferien, ab Montag, 24. April 2017, kann im Schulschwimmbecken der Rheinschule (Am Probsthof 102) wieder geschwommen werden. Darüber hat das Sport- und Bäderamt die Schulen und Vereine informiert, die das Schwimmbecken nutzen. Die Sporthalle der Rheinschule ist bereits vor einigen Wochen wieder freigegeben worden.

    Ende Mai 2016 hatte die Stadt sowohl Schwimmbad als auch Sporthalle der Rheinschule aufgrund gravierender Mängel an den Lüftungsanlagen sperren müssen. Im Anschluss begann das Städtische Gebäudemanagement, die Sanierung der raumlufttechnischen Anlagen vorzubereiten und durchzuführen. Die Lüftungsanlage wurde komplett gereinigt und desinfiziert, die Regelungsanlage für Heizung und Lüftung ausgetauscht, der Hubboden repariert, die Wasserfiltertechnik erneuert sowie diverse kleinere Reparaturen in den Gewerken Sanitär und Fliesen vorgenommen. Insgesamt wurden rund 75.000 Euro (brutto) investiert.

    Die Rheinschule ist im Jahr 2015 als Zusammenschluss der Joseph-von-Eichendorff-Schule mit der Gartenschule entstanden.

    ***
    Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

    Das könnte was für Sie sein ...

     

     

     

     

    Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

    Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

     

     

    Karaokehelden