Bonn – Standesamt-Bilanz 2017: Emilia und Maximilian beliebteste Namen in Bonn

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Das Bonner Standesamt beurkundete im Jahr 2017 insgesamt 6701 Geburten, 4661 Todesfälle, 1644 Eheschließungen und 26 Eintragungen von Lebenspartnerschaften.

Im vergangenen Jahr stellten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Standesamtes Geburtsurkunden für 6701 Babys aus, davon 85 im Ausland geborene. 2016 waren es 6616 Babys. Die beliebtesten Mädchennamen 2017 waren Emilia (51), Emma (50), Mia (42), Lena (40) und Marie (40). Bei den Jungennamen lagen Maximilian (59), Paul (50), Noah (49), Jonas (48) und Ben (47) vorn. 3792 Kinder erhielten nur einen Vornamen, 2465 zwei Vornamen, 294 drei Vornamen, und die übrigen Kinder wurden mit mehr als drei Vornamen beurkundet.

Von Januar bis Dezember 2017 wurden 4661 Sterbefälle beurkundet; 2016 waren es 4580.

38 gleichgeschlechtliche Ehen nach Gesetzesänderung

Von den 1644 standesamtlichen Eheschließungen im vergangenen Jahr fanden 1567 in den Bonner Trauzimmern statt. 77 Eheschließungen von Deutschen wurden im Ausland geschlossen und nachträglich im Bonner Eheregister beurkundet.

Bis zum 30. September 2017 wurden außerdem 26 Lebenspartnerschaften eingetragen. Nach der gesetzlichen Einführung der Ehe für alle wurden im vierten Quartal 38 gleichgeschlechtliche Ehen geschlossen, davon 34 Umwandlungen von Lebenspartnerschaften. 25 der gleichgeschlechtlichen Paare waren männlich und 13 weiblich.

2016 waren es 1508 amtliche Eheschließungen und 46 Lebenspartnerschaftseintragungen.

Bei 70 Prozent der Hochzeiten 2017 war es für beide Partner die erste. Ähnlich lag der Wert im Jahr 2016. In 71 Prozent der Fälle entschieden sich die Eheleute für einen gemeinsamen Familiennamen. Davon wählten 90 Prozent den Namen des Mannes.

Dezember war wieder beliebtester Heiratsmonat

Beliebtester Heiratsmonat in Bonn war im vergangenen Jahr der Dezember mit 200 Trauungen, gefolgt von September mit 180. 2016 war ebenfalls der Monat Dezember der heiratsstärkste mit 166 Trauungen.

110 Eheschließungen hat das als sogenannte Ambiente-Trauungen an besonderen Orten durchgeführt. Am beliebtesten waren dabei die Godesburg mit 25, die Kommende Ramersdorf und die Redoute mit jeweils 21 Trauungen. Aber auch im Königshof, im Kameha, im Euro-Theater-Central, auf Burg Lede, auf dem Schiff oder in der Bönnschen Bimmel wurde wieder geheiratet. Neu im Programm waren das Waldcafé und die Villa Stella Rheni. Anlässlich des Jubiläumsjahres “650 Jahre Pützchens Markt” fanden außerdem zwei Trauungen auf der Traditionskirmes statt.

Weitere Informationen zu Ambiente-Trauungen in Bonn findet man unter http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/standesamt/heiraten/12509/index.html?lang=de.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.