Bonn – Umwelt: Blutbuche auf dem Alten Friedhof Duisdorf muss gefällt werden

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Auf dem Alten Friedhof Duisdorf muss am Samstag, 3. März, eine der großen Blutbuchen gefällt werden.

Der mächtige Baum mit einem Stammumfang von 370 Zentimetern ist von einem Pilz befallen und zeigt bereits seit längerem eine nachlassende Vitalität. Um Gefahren für die Friedhofsbesucher durch abbrechende Äste langfristig zu vermeiden, hat sich die Verwaltung entschieden, den Baum fällen zu lassen.

Die Arbeiten werden mithilfe eines Kranes ausgeführt. Hierzu muss ein Teil des Parkplatzes neben dem Alten Friedhof Duisdorf in der Rochusstraße gesperrt werden. Auch der Friedhof wird zumindest in Teilen während der Fällarbeiten geschlossen. Für die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen bittet das Amt für Stadtgrün um Verständnis.

In der kommenden Pflanzperiode von Herbst 2018 bis Frühjahr 2019 soll auf dem Friedhof ein junger Baum als Ersatz gepflanzt werden.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Kommentare sind geschlossen.