Mittelrhein-Tageblatt - Extra - Bonner Stadtnachrichten - Aktuell -Bonn (NRW) – Um die Innenstädte von Emissionen zu entlasten, unterstützt das NRW-Wirtschaftsministerium die Kommunen bei der Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte. In der ersten Runde des Wettbewerbs „Emissionsfreie Innenstadt“ erhielt die Stadt Bonn den Zuschlag und wird nun mit maximal zehn Millionen Euro gefördert. Die Jury überzeugten Pläne zum Ausbau multimodaler Mobilstationen ebenso wie Maßnahmen zur Stärkung der Nah- und Elektromobilität.

Die Stadt Bonn freut sich gemeinsam mit ihren Partnern Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) und Stadtwerken Bonn sehr darüber, dass ihr Konzept für eine emissionsfreie Innenstadt das Land NRW überzeugen konnte. Nun werden Stadt, VRS und SWB die weiteren Umsetzungsschritte vorbereiten.

In dem zum Förderaufruf verfassten Exposé wurden „Sieben Bausteine für die Emissionsfreie Innenstadt“ entwickelt. Dabei spielen Mobilstationen in unterschiedlichen Ausbaustandards eine wichtige Rolle. Neben der Mobilität der Menschen steht auch die emissionsfreie Abwicklung des Warenverkehrs im Fokus. Daher sollen Stationen entwickelt werden, die Warenabholung durch Kunden oder deren Weiterverteilung mittels e-Lastenrädern oder E-Nutzfahrzeug ermöglichen. Weitere Bausteine befassen sich mit dem Thema „E-Taxis“, E-Fahrzeuge für Stadt und stadteigene Gesellschaften, City-Rad-Schnellrouten und schließlich die Nutzung der neuen rechtlichen Möglichkeiten, Elektrofahrzeugen im öffentlichen Straßenraum besondere Angebote zu machen („Aktivraum E-Mobil“).

Das Konzept knüpft an Aussagen des integrierten Klimaschutz- und Klimafolgenanpassungskonzept (IKSK) von 2013 und dort schon bereits verankerte Maßnahmen an. Im Rahmen der Förderung, die über drei Jahre laufen wird, soll eine Initialzündung für die Umsetzung der auf eine Laufzeit von circa 15 Jahren angesetzten Strategie erzielt werden.

Es ist beabsichtigt, das gesamte Konzept und die Umsetzung des Projektes „Emissionsfreie Innenstadt“ mit einem breiten Beteiligungsprozess zu begleiten. Die Ratsgremien, die Bürgerschaft, Unternehmen und Verbände sollen intensiv in die Detaillierung der Planungen und die konkrete Umsetzung eingebunden werden. Dies stärkt eine zügige Umsetzung und erhöht die öffentliche Sensibilität für die Thematik.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Mittelrhein-Tageblatt-Extra-Bonner-Stadtnachrichten-Aktuell-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Mittelrhein-Tageblatt-Extra-Bonner-Stadtnachrichten-Aktuell--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellBonnDeutschland-NewsNRWStadt-NewsThemen und Tipps S - ZUmwelt und Natur01.09.2017,Aktuell,Bonn,der Stadt Bonn,Emissionsfreie Innenstadt,Land NRW fördert innovative Konzepte,mit zehn Millionen Euro,Nachrichten,News,Stadtnachrichten Bonn,Stadtportal Bonn,UmweltBonn (NRW) - Um die Innenstädte von Emissionen zu entlasten, unterstützt das NRW-Wirtschaftsministerium die Kommunen bei der Entwicklung innovativer Mobilitätskonzepte. In der ersten Runde des Wettbewerbs 'Emissionsfreie Innenstadt' erhielt die Stadt Bonn den Zuschlag und wird nun mit maximal zehn Millionen Euro gefördert. Die Jury überzeugten Pläne zum Ausbau...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt